Home > Reisen > Urlaub > Welcome families

Welcome families

Welcome families

Die Iren sind für ihre Freundlichkeit bekannt - das allein würde Ihre Insel schon zum perfekten Reiseziel für Familien machen. Würde Irland nicht auch noch ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm bieten, mit einsamen Stränden und sattem Grün locken. Ein Lokalaugenschein in Irlands Südwesten.
Etwas rauh ist sie schon, diese Insel, und dabei von einer ursprünglichen Schönheit. Hotelburgen sucht man hier vergebens, dafür eröffnet sich Individual- und Rundreisenden die Landschaft einer Insel, die nicht umsonst das letzte Stückchen Land ist, bevor sich die Weiten des Atlantik hinziehen bis Amerika. Das prägt Irland - damals wie heute.

Wir gewöhnen uns erstaunlich rasch ans Links-Fahren und nehmen Kurs auf das kleine Städtchen Youghal im County Cork, der größten Grafschaft im Südwesten der Insel. Mit seinen alten Festungsmauern liegt Youghal direkt am Meer. Mit besonderem Stolz erfüllt die Einwohner, dass hier der Filmklassiker „Moby Dick“ gedreht wurde. Dem gleichnamigen Pub statten wir prompt einen Besuch ab und hören die Geschichten von damals und bewundern die Fotos an den Wänden. Ganz andere Geschichten, wenngleich sie sich ebenfalls um das Meer drehen, erzählt man uns bei unserem Besuch in Cobh. Hier machte die Titanic 1912 zum letzten Mal Halt, bevor sie zu ihrer rsten großen Fahrt in See stach. Weit sollte sie nicht kommen, einer der schlimmsten Schiffsunfälle nahm seinen Lauf. Passagierlisten von damals kann man in den multimedialen Ausstellungen zum Thema studieren, ebenso sieht man hier Erinnerungsstücke, Plakate und Figuren. Quasi hautnah erlebt man mit, wie es damals war. Und wie es gewesen wäre, wäre man selbst auf dem Luxus-Dampfer gewesen. Auch die Stadtführung durch die Hafenstadt steht im Zeichen des Andenkens an die Katastrophe. Zeigt aber auch die architektonischen Schönheiten der Stadt wie die zauberhafte Kathedrale. Und endet gemütlich bei einem Pint - oder Tee - im Pub.


Tags darauf machen wir uns auf den Weg nach Fota.Das Herrenhaus legt beredt Zeugnis ab von alter Zeit, als die Familie Smith Barry mit großer Dienerschaft hier standesgemäß die Gemächer und Latifundien bewohnte. Mit einem Kinderzimmer, Küchentrakt, Empfangs- und Schlafräumen zeigt sich das Regency Haus aus den 1820ern heute noch von seiner besten Seite. Wir wandern treppauf-, treppab und sind beeindruckt. Eine kurze Rast im angeschlossenen Café mit seinen typisch irischen Speisen und schon machen wir uns auf den Weg zum Fota Wildlife Park. Hier spazieren die Giraffen vor unseren Augen auf und ab als wären wir in Afrika. Weil wir aber nicht ganz so gut bei Fuß sind wie die langbeinigen Tiere, wählen wir die bequeme Variante des Tierpark-Besuchs. Die VIP-Tour beinhaltet die Fahrt in einem komfortablen Buggy und eröffnet obendrein zahllose Möglichkeiten, die Tiere aus besonderer Nähe zu erleben. So dürfen die flauschigweichen Küken gestreichelt, die Giraffen gefüttert, die Papageien mit Nüssen verwöhnt werden und bei der Raubtierfütterung sind wir ebenfalls live dabei. Dass die Tiere hier besonders artgerecht gehalten werden, macht den Reiz dieses Tierparks aus und zeigt die Tiere in einem natürlichen Umfeld.

Tags darauf steht Kochen mit den natürlichen Zutaten aus den Küchengärten der berühmten Ballymaloe Kochschule - etwa 40 Minuten außerhalb Corks - auf dem Programm. Während die Kids typisch irische Spezialitäten wie Stew, Huhn oder Baiser auf die Teller zaubern, spazieren die Erwachsenen in aller Ruhe durch die angeschlossenen Gärten und genießen das Obst, von dem genascht werden darf, und die herrlichen Düfte der Kräuter. Apropos Gärten - auch wenn man man Richtung Waterford fährt, kommt man zu einigen Herrenhäusern, deren Türen Besuchern offen stehen. Der Waterford Garden Trail gibt den perfekten Überblick, wo entlang des River Blackwater Häuser und Gärten zu  finden sind. Eingebettet in eineliebliche Landschaft sind diese auch mit Kindern interessante Ziele. Denn die Füsse vertreten kann - und soll - man sich überall.


So werden wir in Tourin House & Garden auf das Freundlichste empfangen und von der Besitzerin persönlich mit „tea“ und Brownies bewirtet. Das zum Haus aus dem Jahr 1840 gehörende Land ist weitläufig und prächtig bepflanzt mit Rhododendren, Magnolien, Kamelien. Zum Abschied bekommen wir Pflaumen aus dem Küchengarten zum Kosten. Wenn nun eine Figur wie der Feder Rosamunde Pilchers entsprungen auf ihrem Pferd angeritten käme - wir würden uns nicht wundern.

Romantik pur erleben wir dann auch bei unserem Besuch in Castlemartyr Resort mit seinem Hotel im würdigen Herrenhaus, der Ruine einer alten Kirche, den Gärten und dem Golfplatz.  Wir genießen das Ambiente und lassen uns den klassischen 5-Uhr-Tee kredenzen. Von Scones bis zu Sandwiches ist alles da, bei „Lady Fitzgerald‘s Afternoon Tea“. Für Kids gibt es beim „Children‘s Afternoon Tea“ köstliche heiße Schokolade. Feine Schoko-Genüsse bieten übrigens auch die Chocolate Shops des Landes, in denen man meist hochwertige Schokolade zum Mitnehmen erstehen, aber auch gleich vor Ort verkosten kann. Im  wahrsten Sinn des Wortes ein heißer Tipp: Hier bekommt man Kaffee, der selbst für verwöhnte Besucher aus einem Kaffeeland wie Österreich überraschend wohlschmeckend ist - im Unterschied zum hier üblichen Coffee. Als wir im Lauf unseres Aufenthalts müde durch den Ort Midleton fahren, werden wir im „The Chocolate House“ mit einer der besten Schokolade-Tafeln unseres Lebens überrascht – kreiiert von der jungen Schokolade-Macherin Shana Wilkie, die mit ihren organischen Schokoladen nicht umsonst bereits dreimal mit Gold bei den „Great Taste Awards“ ausgezeichnet wurde. Besondere Köstlichkeiten stehen auch am „English Market“ in Cork im Mittelpunkt. Von riesigen Meerestierund Käsesortimenten bis zu Nüssen aus aller Welt gibt es hier alles, was das Gourmet-Herz begehrt. Wer lieber nicht selbst kocht oder im Urlaub keine Möglichkeit dazu hat: Im Obergeschoß der viktorianischen Food-Hallen  werden die unterschiedlichsten Speisen serviert.


Nun trennen sich die Wege unserer Familienmitglieder kurz - während die Damen in Einkaufshäusern und Trend-Shops stöbern, gruseln sich die Herren im Cork City Goal, den historischen Gefängnissen der Stadt. Weil in Irland Gegenwart und Vergangenheit, Romantisches und Gruseliges  immer nah zusammen liegen. Einesaber findet man hier immer: ein freundliches Willkommen.

Highlights für Kids im Süd-Westen der „grünen Insel“

  • Multimedia-Ausstellung im original Kartenbüro der White Star Line, von dem aus die Passagiere an Bord der Titanic gingen. Titanic Experience Cobh, www.titanicexperiencecobh.ie
  • Im Cobh Heritage Centre wandelt man auf den Spuren der Titanic, sowie  der Geschichte irischer Auswanderer. www.cobhheritage.com
  • Cork, die Lebendige - vom historischen Gefängnis über alte Stadtviertel bis zu modernem Shoppingflair und kulturellen Events ist hier für alle Familienmitglieder das Richtige zu finden. www.cork-guide.ie
  • Nicht umsonst die beliebteste Touristen-Attraktion Irlands und das perfekte Familienprogramm: Fota Wildlife Park. Die VIP-Führung kann man Familien nur ans Herz legen - so erlebt man den Tierpark von seinen schönsten Seiten. www.fotawildlife.ie
  • Wie man früher wohnte, erleben Besucher heute eindrucksvoll in Fota House, Arboretum & Gardens, für Familien gibt es spezielle, spannende Rundwege, www.fotahouse.com
  • Gartenfans, aber auch alle, die Natur lieben, sind auf dem Waterford Garden Trail richtig. waterfordgardentrail.com
  • Kochenlernen auf Irisch: In Ballymaloe Cookery School werden Kids in die Geheimnisse der Gourmetköchin Darina Allen eingeführt. www.cookingisfun.ie
  • Afternoon Tea im 5-Sterne Castlemartyr Resort wird auch Kindern serviert. Beim „Children‘s Afternoon Tea“ lernen schon die Kleinen den typischen Brauch kennen und lieben. www.castlemartyrresort.ie
  • Wilkie‘s Organic Chocolate - Schokolade vom Feinsten, nicht umsonst ausgezeichnet, zu haben im The Chocolate House in Midleton, 91 Main Street, wilkieschocolate.ie



Text: Marion Breiter-O'Donovan
Fotos: Patryk Kosmider, spectrumbluedrsergMadrugada Verde - shutterstock.com

Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG