Home > Gesundheit > Essen und Trinken > Mahlzeit!

Mahlzeit!

Mahlzeit!

Essen macht Kids gleich noch mehr Spaß, wenn sie selbst den Kochlöffel geschwungen haben. Wir haben Rezepte für Sie zum Nachkochen!
Nein, meine Suppe ess ich nicht – wer von uns kennt es nicht, das Gejammere und lustlose Herumstochern im Essen. Dabei haben wir es so liebevoll zubereitet! Ein Weg aus der kulinarischen Krise so mancher Eltern ist ein ganz einfacher: Lassen wir die Kleinen mitmachen. Wer selbst Gemüse klein geschnitten, Brösel auf das Schnitzerl gepresst und Kuchenteig gerührt hat, hat anschließend beim Verkosten (fast) keine Ausrede mehr, warum es nicht schmeckt. Oder warum man heute gerade auf dieses Gericht (gestern noch Lieblingsspeise, wohlgemerkt) so gar keine Lust hat. In diesem Sinne: Viel Spaß beim gemeinsamen Kochen und guten Appetit!

Text: Anna Heisinger
Fotos: Fotofairy777, Sergey Fatin - shutterstock.com


Gebackenes Schnitzerl und Varianten

Zutaten

14 Kalbsschnitzel à ca. 150–170 g (vom Kaiserteil), 2 Eier, eventuell 50 ml Obers oder Milch für die Eier, ca. 100 g glattes Weizen- oder feines Dinkelmehl, ca. 150 g Semmelbrösel oder Vollkornsemmelbrösel, ca. 400 g Butterschmalz oder Öl, Zitronenscheiben als Garnitur, etwas Petersilie, Salz

Zubereitung

  • Die Schnitzel dünn klopfen, salzen und auf beiden Seiten in Mehl wenden. Eier eventuell mit Obers oder Milch verrühren und die Schnitzel durchziehen, abtropfen lassen und beidseits in Semmelbröseln wälzen.
  • In einer Pfanne reichlich Butterschmalz oder Öl erhitzen. Schnitzel (vom Körper weg) einlegen und auf beiden Seiten (insgesamt 3 bis 5 Minuten) goldbraun backen. Dabei wiederholt mit einem Löffel das heiße Fett über die Schnitzel fließen lassen, damit diese rundum von heißem Fett umgeben sind und schön soufflieren (Panier wellt sich locker auf), oder die Pfanne leicht schwenken, aber Vorsicht, dass kein Fett überläuft! Herausheben und am besten auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Mit Zitronenscheiben garniert servieren.



Kims Hasentorte-Karottentorte

Zutaten für eine Tortenform von 26 cm Durchmesser

15 Eidotter, 170 g Feinkristallzucker 5 Eiklar, etwas geriebene, unbehandelte Zitronenschale 30 ml Orangensaft, 200 g geschälte, geriebene Mandeln, ersatzweise Haselnüsse, 200 g fein geraspelte Karotten
Zutaten für die Glasur
130 g weiße oder dunkle Schokolade, 50 g Obers oder Zucker- bzw. Fondantglasur

Zubereitung

  • Dotter, Orangensaft, Salz, Zitronenschale und die Hälfte des Zuckers in einem Kessel mit dem Schneebesen oder in einer Küchenmaschine hell und schaumig schlagen. Eiklar mit restlichem Zucker zu steifem Schnee schlagen. Mandeln und Karotten unter die Dottermasse mengen und zuletzt den Schnee unterheben.
  • Tortenboden einer Backform mit Backpapier auslegen oder mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben, Masse einfüllen und bei 165 °C ca. 40 bis 50 Minuten backen. Auskühlen lassen und die Torte mit einem Messer vom Rand der Form lösen.
  • Für die Glasur Obers und Schokolade schmelzen, die Torte damit überziehen. Eventuell vorher mit Ribisel- oder Orangenmarmelade bestreichen.
  • Variation: Die Hälfte der Mandeln durch Kokosflocken ersetzen. Zusätzlich kann man dem Teig klein geschnittenen, kandierten Ingwer oder Ingwerpulver beimengen.

Buchtipp

Ingrid Pernkopf kocht mit Kim, dem wilden Engelchen. Rezepte für Kochspaß mit Kindern
Ingrid Pernkopf, Gerda Melchior, Volker Schütz
Pichler Verlag
ISBN 978-3-85431-544-5

Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:




WERBUNG