Home > Gesundheit > Beauty

Beauty

Umgarnen, erobern, betören – der Frühling steht wie keine Jahreszeit sonst im Zeichen der Verführung. Erlaubte Hilfsmittel im Spiel der Geschlechter: Parfum & Co.

Ob rauschende Ballnacht oder fetzige Party, ein glanzvolles Make-up muss selbst die längsten Nächte mitmachen.

Viele, die beim Anblick der ersten Krähenfüsse einen leichten Stich in der Magengegend verspüren, fragen sich dann: Was habe ich falsch gemacht? Hätte ich früher sollen, damit das nicht..., muss ich jetzt umso intensiver oder ist ohnedies schon alles egal? Kann ich nachholen was ich versäumt habe?

Neues und Wissenswertes über tierversuchsfreie Kosmetik

International könnte auf Tierversuche in der Kosmetik verzichtet werden. Es existieren 8.000 Inhaltsstoffe, bei denen keine Tierversuche erforderlich sind.

...war in meiner Kindheit eines meiner Lieblingsmärchen.

Ich war fasziniert von der eingesperrten Frau im Turm, die ihren Lover an ihrem langen Zopf hochklettern lässt.

Petra sprach die Frau Mama, ich geh fort und Du bleibst da. Sei hübsch ordentlich und fromm, bis nach Haus ich wieder komm. Und vor allem, Petra hör, spiele nicht mehr selbst Friseur."

Tipps vom Haar-Experten Peter Pomberger

Unser Haar ist ein wesentlicher Bestandteil unseres genetischen Erbes. Es hat seine eigene Persönlichkeit, seinen Charakter. Dem entsprechend sind auch die Pflegeanforderungen unterschiedlich.

Egal, ob es gerade draußen stürmt und schneit oder ob die ersten warmen Sonnenstrahlen locken:

Der nächste Frühling kommt bestimmt. Zeit für eine kritische Bestandsaufnahme verschiedener Körperregionen, damit auch noch Zeit für Korrekturmaßnahmen bleibt.

Kinderbetreuung beim Friseur!

Eine blendende und vor allem nahe liegende Idee, denke ich mir, als ich die entsprechende Pressemitteilung lese. Und sicher eine Marktlücke.

Ein straffer Body, bronzefarbene Haut, strahlend weiße Zähne und ein Duft, der die Sinne betört:

Wer trotz schweißtreibender Temperaturen cool bleiben will, hat in diesem Sommer leichtes Spiel.

Der Schock kommt für uns alle:

Augenfältchen, die trotz Augencreme immer tiefer werden, eine Wangenpartie, die müde wirkt, weil sie beginnt, dem Drängen der Schwerkraft nachzugeben.

Sie kennen die Szene. Der Kleiderschrank ist zum Bersten voll, ein heißes Date ist in Aussicht und nichts anzuziehen:

Der orange Kaftan zu exaltiert, das Glitzertop zu sexy, das kleine Schwarze zu bieder.

Neulich, da packte er mich wieder: Der Viertel-neun-Masochismus.

Und so schloss ich alle Türen ab, zog die Rollos vor die Fenster und drehte den Fernsehapparat auf.

Waren Sie schon einmal in Willendorf? Ich nicht.

Aber trotzdem mag ich das Dorf, ziemlich sogar. Denn es ist die Fundstelle der berühmten “Venus von Willendorf”, einer Schönen aus der Steinzeit.


Süß sehen sie aus, die ersten kessen Zähnchen.

Damit sie gesund bleiben, gehören sie richtig gepflegt.



WERBUNG