Home > Baby > Geburt > Was alles in den Klinikkoffer gehört

Was alles in den Klinikkoffer gehört


Spätestens ab der 38. Schwangerschaftswoche sollten Sie die Tasche fürs Spital gepackt haben. Und dabei die Zeit vor, während und nach der Entbindung einplanen.






In den letzten Wochen (spätestens ab er 38. Woche) vor dem errechneten Geburtstermin sollten Sie den „Koffer für alle Fälle“ parat stehen haben.Überlegen Sie in aller Ruhe, was Sie mit ins Spital nehmen wollen. Machen Sie eine Liste, auf der Sie alle eingepackten Dinge abhaken. Dort können Sie auch vermerken, was Sie unter Umständen noch kaufen müssen. Und Sie haben alles im Blick!

Bedenken Sie, dass das Baby sich trotz aller Anzeichen für die baldige Geburt noch etwas Zeit lassen kann. Planen Sie also eine überschaubare Wartezeit im Spital mit ein. Es kann auch passieren, dass Sie nach der Geburt zur Beobachtung ein, zwei Tage länger in der Klinik bleiben müssen. Kalkulieren Sie also nicht zu knapp.


Das sollte drin sein


Dokumente
  • Mutter-Kind-Pass
  • Staatsbürgernachweis
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Heiratsurkunde

Bekleidung
  • 1 Bademantel
  • 1 Paar feste Hausschuhe, die Halt geben
  • 2 Longarm-Shirts oder Blusen für Spaziergänge auf dem Flur oder im Spitalgarten
  • 2 bis 3 bequeme Hosen
  • 1 Strickjacke (je nach Witterung)
  • 2 BHs mit Stilleinlage oder
  • 2 Still-BHs
  • 2 oder mehr Paar Socken, mindestens eines gut wärmend
  • mehrere Slips, in die dicke Binden passen
  • je nach Witterung Kleidung für die Heimfahrt

Pro Krankenhaustag
  • 1 Nachthemd oder Schlafanzug (mindestens bei 60°C waschbar) - oder
  • 1 T-Shirt
  • 1 Slip (möglichst bequem)
  • Körperpflege
  • Kulturbeutel
  • Waschgel
  • Shampoo
  • Seife
  • Deo
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • milde Hautpflegeprodukte
  • Massageöl für die Wehen
  • dekorative Kosmetik (Kajal, Lippenstift et cetera)
  • Nagelschere
  • Nagelfeile
  • Bürste oder Kamm
  • Föhn
  • Haarspray, Haargel et cetera
  • Haargummi oder ähnliches
  • 2 oder 3 Handtücher
  • 2 Duschtücher

Fürs Baby
  • 1 Babydecke
  • 2 Paar dicke Söckchen gegen die kalten Füße
  • 1 Strampler für die Heimfahrt
  • 1 Kopfbedeckung für die Heimfahrt
  • 1 Strampler pro Kliniktag
  • zusätzlich eventuell Hemdchen und Höschen
  • Für den Zeitvertreib
  • CDs
  • Lesestoff
  • Rätselhefte


Text: Stefan Trockel
Foto: salpics32/Shutterstock.com





Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG