Home > Baby > Schwangerschaft > Baby, it’s Partytime!

Baby, it’s Partytime!


Die „Baby shower“-Trends 2015 – fratz&co war bei der Baby-Party von Melanie Scheriau, Moderatorin von Austria‘s Next Topmodel, dabei. So feiert man die Schwangere und ihren Babybauch! Text: Priska Reich



In den USA ist es schon längst „in“ Schwangere und ihr Ungeborenes so richtig hochleben zu lassen. So feiern Promis wie Jennifer Lopez, Jessica Alba oder erst kürzlich Mila Kunis rauschende Baby-Partys. Der Trend ist mittlerweile auch in Österreich nicht mehr aufzuhalten. Wir waren bei der Baby-Party von Melanie Scheriau, Moderatorin von Austria‘s Next Topmodel, dabei.

„Ich kann es bestätigen – eine Babyparty (engl. Baby shower) ist ein ganz emotionales Erlebnis, das jede Schwangere erleben sollte“, sagt Nadja Rathmanner, Geschaftsführerin von „babymoments.at“ und Mutter einer vierjährigen Tochter. Gemeinsam mit ihrer Partnerin bei „babymoments.at“, Petra Konrad, sowie Nora Kadlicz von „Seelensachen-Fotografie“ und Claudia Euler-Rolle von „felilu.at“ bietet sie Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Baby shower an. Die vier Mütter und Jungunternehmerinnen haben auch den Baby shower von Melanie Scheriau organisiert und ausgestattet.

Kinder kriegen ist das neue Heiraten: Alles dreht sich um den Babybauch

Im Mittelpunkt des Festes, wie es bei diesen Partys üblich ist: die Schwangere mit ihrem Babybauch. Eine Babyparty zu veranstalten bedeutet Modernität – „frau“ zelebriert eine neue „Tradition“. Ganz nach dem Motto „Kinder kriegen ist das neue Heiraten“ feiert man die „anderen Umstände“ mindestens ebenso kräftig wie die eigene Hochzeit. Die Gelegenheit gemütlich unter Freundinnen zu tratschen und noch ein letztes Mal vor der Entstehung der neuen oder erweiterten Familie ordentlich Spaß miteinander zu haben, wird so richtig zelebriert.

Ein Babyshower wird nicht ausschließlich von der Schwangeren selbst veranstaltet. Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Verwandte oder Bekannte der werdenden Mutter schenken ihr und ihren Gästen einen unvergesslichen Nachmittag und Momente, an die sich wohl alle gerne zurück erinnern werden. Ob als Überraschungsparty der Gäste geplant oder selbst von der „Mama in spe“ gestaltet, das Warten auf den neuen Erdenbürger wird in jedem Fall würdig begangen.

Eine Party voller Spaß und abwechslungsreichem
Programm Üblicherweise werden während dieser Party verschiedene Spiele gespielt – wie wir es von Hochzeiten kennen. Die Baby shower-Expertinnen verraten: „Das kann zum Beispiel ein Ratespiel für die Schwangere sein, bei dem sie Babyfotos der Gäste der jeweiligen Person richtig zuordnen soll. Umgekehrt kann es auch ein Ratespiel für die Besucher geben, nämlich den Bauchumfang der Schwangeren zu erraten oder auch den exakten Geburtstermin, das Geburtsgewicht oder die Geburtsgröße.“ Bei den Preisen geht es jedoch wiederum um die Schwangere selbst – gewonnen werden Babysitterstunden, Verwöhnprogramme für Mama & Kind oder einfach kleine Geschenke, die der werdenden Mama Freude machen und ihr die Anfangszeit mit dem Kind erleichtern.

Der Renner ist 2015 aber die Fingerprint-Collage, beobachten die Expertinnen rund um Nadja Rathmanner. Hierbei wird mit Hilfe von Stempelkissen und Fingerabdrücken ein Bild aller Gäste gestaltet. In Anlehnung an den Trend bei Hochzeiten gibt es auch für Baby showers Requisiten für lustige Schnappschüsse mit Gästen und der Schwangeren, sogenannte Photo Booth-Sets.

Geschenke schon vor der Geburt erleichtern Mamas das Leben
Der Sinn einer Baby shower ist nicht zuletzt auch die Gelegenheit, dass die Geschenke der Gäste, wie etwa individuelle Babyhandtücher, Feuchttücherboxen oder Stoffwindeln schon vor der Geburt verschenkt werden und später im Bedarfsfall sofort zur Hand sind. Die Schwangere hat jetzt noch ausreichend Zeit sowohl Bekleidung, als auch Wickel-, Schnuller oder  Kinderwagenutensilien bereits vorzubereiten, um nach der Geburt die Stunden mit dem Baby genießen zu können. Der aktuellste Trend in Sachen Baby shower: trendige „Gender reveal“-Babypartys.

Wie es der Name schon verrät, wird diese Feier als Anlass genommen um der versammelten Freundes- und Verwandtenschar das Geschlecht bekanntzugeben. Die gesamte Dekoration wird dann in Rosa und Blau gehalten. Ein beliebtes Spiel dabei ist es, einen riesigen Karton mit Luftballons zu füllen. Je nach Geschlecht des Kindes werden dann Dutzende rosa oder blaue Luftballons aus dem Karton gelassen und das Geheimnis damit gelüftet. Während die Babyparty üblicherweise ein reine „Mädlsparty“ ist, sind bei dieser Feier auch die werdenden Großeltern, Freunde und Verwandten der werdenden Eltern und damit auch die „Jungs“ mit dabei.

Farbtrend ist eindeutig Pastell
Ist das Geschlecht des Kindes noch nicht feststellbar oder will nicht verraten werden, hält man die Dekoration meist ebenfalls zweifarbig in Rosa und Blau. Ergänzend zu diesem Dauerbrenner liegt der Farbtrend 2015 eindeutig bei Pastell. Gefeiert wird in sanften Tönen wie Apricot, Vanille, Mint oder Eisblau. Die Farbkomposition wird dabei übrigens auch von der Garderobe der Gäste bestimmt – abgerundet wird eine Babyparty nämlich durch den passenden Kleidungsstil aller Gäste. Dabei dürfen aber ganz nach Lust und Laune Pastelltöne gemixt werden. Absolutes Plus dabei ist, wenn auch der „Sweet Table“ (das Mehlspeisenbuffet) das Farbspektrum der Dekoration widerspiegelt: Macarons, Cupcakes, Cake-Pops und Torten in den verschiedensten Pastelltönen dürfen nicht fehlen.

Der beste Zeitpunkt für die Babyparty ist das letzte Schwangerschaftsdrittel
Der beste Zeitpunkt für eine Baby shower ist übrigens das letzte Schwangerschaftsdrittel.Wichtig ist natürlich,dass sich die Schwangere wohl fühlt, um ihr Fest auch genießen zu können. Die Expertinnen raten, die Baby shower auch fotografisch zu begleiten zu lassen, um so auch noch in einigen Jahren in Erinnerungen schwelgen zu können. Auch für das heranwachsende Kind wird es schön zu sehen sein, dass seine Ankunft sogar schon vor seiner Geburt gebührend gefeiert wurde und die Vorfreude groß war.

In dieser Zeit der Schwangerschaft ist es überdies auch der geeignete Zeitpunkt für ein Babybauch-Shooting. Dabei können auch individualisierte Geschenke der Baby shower in die Fotoreportage mit eingebaut und so im Bild für die Zukunft festgehalten werden. Denn bald wird es im Leben der werdenden Eltern so viele Eindrücke geben, dass man sich gerne anhand stimmungsvoller Bilder an „damals“ erinnern wird …


Fotos: Seelensachen Fotografie
Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG