• Inline
  • Weiter zum digitalen Magazin
    Home > Gesundheit > Rezepte > Mohnnudeln nach Wiener Art

    Mohnnudeln nach Wiener Art

    Mohnnudeln nach Wiener Art

    Perfekt für die kalte Jahreszeit: Mohnnudeln à la Sacher – oft findet man diese in Wien auf den Speisekarten eines Restaurants. Wollen Sie dieses Wiener Schmankerl auch einmal am eigenen Herd zaubern? Dann haben wir das perfekte Rezept für Sie.

     

    Zutaten (für 2 Portionen):

    ·      250g Kartoffeln

    ·      60g griffiges Mehl

    ·      40g Butter

    ·      50g Mohn

    ·      25g Staubzucker

    ·      1 Ei

    ·      Salz

    ·      Optional: Zwetschkenröster

     

    Zubereitung:

    Für die Mohnnudeln zuerst die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Danach Salzwasser aufsetzen und die Kartoffeln darin weichkochen. Anschließend auf ein Backblech legen und im Ofen bei 120 °C für ca. 15 Minuten ausdampfen lassen.

    Die Kartoffeln dann fein passieren bzw. durch eine Kartoffelpresse drücken und vollständig auskühlen lassen. Nun mit den restlichen Zutaten vermischen (von der Butter nur die Hälfte nehmen) und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, zu 2cm dicken Stangen rollen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke anschließend mit der flachen Hand zu runden Nudeln rollen und an den Enden schmäler werden lassen.

    In der Zwischenzeit schon Salzwasser aufsetzen und erhitzen, die Nudeln darin 6-8 Minuten ziehen lassen. Danach aus dem Wasser heben und abseihen. Währenddessen Butter einer Pfanne zerlassen, die Nudeln dann hinzugeben, mit Mohn und Zucker darüber streuen und schwenken.

    Tipp: Zu den Mohnnudeln passen am besten Zwetschkenröster oder ein fruchtiges Eis. Gutes Gelingen!

     


    Text: Lisa Beneder

    Fotocredit: Peter Polak/Shutterstock.com


    Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen: