• Inline
  • Weiter zum digitalen Magazin
    Home > Gesundheit > Rezepte

    Essen und Trinken

    Auf ins sommerliche Grillvergnügen
    Kaum zu glauben, aber wahr: In unserer zivilisierten Welt haben wir uns einen Brauch erhalten, den schon unsere Ahnen in grauer Vorzeit...

    Einfluss der Farben
    Appetit, Stimmung oder Leistungsfähigkeit lassen sich durch eine bestimmte Farbgestaltung der Umgebung beeinflussen. 

    Wenn es draußen noch ungemütlich ist und im Garten noch nichts wächst, können wir uns mit frischen Fittmachern, direkt von der Fensterbank, versorgen. Keimlinge sind eine wertvolle Bereicherung des Gemüseangebotes.

    In vielen Kulturen wurde und wird nach wie vor Suppe zu Beginn der Hauptmahlzeit serviert.

    “gesundes” Backen

    Mit ein paar Veränderungen der üblichen Backrezepte machen Sie aus Ihren Weihnachtskeksen eine gesunde Nascherei.

    Kohlsprossen – Vitamine mit Köpfchen

    Kohlsprossen sind vielfältig einsetzbar. Sie eignen sich sowohl in der Suppe, als Beilage, Salat oder Zutat von Eintöpfen.

    Ein warmes Frankfurter Würstel wird in der Mitte auseinander gebrochen.
    Als Fingernagel wird mit einem Ketchup-Tupfer ein Mandelblättchen aufgeklebt.
    Das “Blut” an der anderen Seite ist wieder Ketchup.

    Karfiol (der Blumenkohl unserer Nachbarn) ist reich an Vitamin K, Folsäure und enthält außerdem große Mengen an Kalium. Durch seinen hohen Gehalt an Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen bremst er die Krebsentstehung.

    Kürbisgewächse enthalten bis zu 95 % Wasser und daher nur ca. 17 kcal/100 g! Durch seinen hohen Kaliumgehalt wirkt Kürbis entwässernd und harntreibend. Er wird auch gerne als erste Beikost-Mahlzeit für Babys anstelle von Karotten verwendet.

    Fleisch von Hühnern oder Puten wird auf Grund seines geringen Fettgehaltes und seiner Zartheit immer mehr geschätzt.

    Trockenfrüchte liegen im Trend: Immer mehr Menschen erkennen den Wert von getrockneten Mangos, Ananas, Papayas und Co. Sei es als Mineralstoff-, Vitaminlieferant und Powernahrung beim Sport, als Tourenproviant, als Zutat für fernöstliche Gerichte oder einfach als kleine, gesunde Knabberei zwischendurch.

    Kohl – mit Köpfchen durch den Winter
    Viele rümpfen die Nase, wenn sie nur an Kohl denken: das gekochte Gemüse hat einen aufdringlichen Geruch und verursacht lästige Blähungen. Dabei bietet kein Gemüse im Winter mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente als Kohl.

    Spinat – Popeye`s Leibgericht
    Spinat ist reich an Eisen – Falsch! Die Legende beruht auf einem Rechenfehler.

    Wenn der GERMTEIG spazieren geht ...
    Germ ist der österreichische Ausdruck für Hefe. Germ – das sind kleinste Spaltpilze, die sich unter günstigen Bedingungen mit ungeheurer Geschwindigkeit vermehren. Sie dient als biologisches Teiglockerungsmittel.

    Der Ursprungsort lag in Anatolien und im Kaukasus. Es gilt als sicher, dass diese Frucht bereits vor etwa 5600 Jahren bekannt war.

    "Spinat ersetzt eine halbe Apotheke" so der Volksmund über das grüne Blattgemüse, das viele Kinder von "Popeye, dem Seemann" und seinen Muskeln kennen.

    Käse – konkurrenzlos köstlich

    Käse ist ein wunderbares Nahrungsmittel: vielfältig einsetzbar vom einfachen Jausenbrot über Fondue, Überbackenes bis zur gut sortierten festlichen Käseplatte.

    Hagebutte – auch Hätscherl oder Hätschibätsch

    Die Hagebutte ist die Frucht der Wildrose. Ihre Sammelzeit ist der Herbst. Dann haben sich aus den weißen Blüten der Heckenrose die leuchtend roten Früchte gebildet.

    Dass sauer nicht nur lustig, sondern auch fit machen kann, ist eine Erkenntnis, die alle Freunde der herzhaften Küche erfreuen wird.

    Zucchini – Gurke oder Kürbis?

    Der Name Zucchini ist die Verkleinerungsform des italienischen "Zucca" (Kürbis) und bedeutet "Kleinkürbis", wobei Zucchini eigentlich die Mehrzahl ist.