Wie man kleine Gourmets, Suppenkasper & Naschkatzen Zufriedenstellt….

Werbung

Essenszeiten sind selten schöne, entspannte Zusammenkünfte am Küchentisch, an dem einträchtig und mit großer Begeisterung gemeinsam gespeist wird – ohne Meckern und lange Gesichter. Vielmehr ist es mit Kindern meist so, dass die angebotenen Speisen ewig hin- und hergeschoben werden und es lange Gesichter und kuriose Aussagen gibt. Beispiele gefällig?

„Ich esse nichts, was grün ist!“ (Aha, das gilt wohl nur für Spinat und Zucchini, denn bei Kiwis und Granny Smith Äpfeln gibt es dieses Problem auch noch nie…)
„Warum können wir nicht Pizza essen?“ (Weil es diese Woche schon zweimal Pizza gab…)
„Nie gibt es was Süßes!“ (Naja, vielleicht nicht als Hauptspeise…)

Wie fast alle Eltern kennt auch fratz-Autorin und Mama Isabel Müller die Problematik, wenn Kinder am Esstisch streiken, lustlos in den angebotenen Speisen herumstochern oder von einem Tag auf den anderen plötzlich neue Geschmäcker von vornherein ablehnen. Fakt ist, dass es manchmal wirklich anstrengend sein kann, für seine Familie frisch, gesund und abwechslungsreich zu kochen. Doch wenn auch Sie ab und dann das Gefühl haben, dass es schier unmöglich ist, all Ihre Lieben satt und zufrieden zu bekommen, werden Ihnen mit den vorliegenden Büchern echte Geheimwaffen präsentiert. Und zwar jene von der Sorte, die das das Zeug dazu haben, Ihren (Ess-)Alltag bunter, stressfreier und sehr, sehr viel leckerer zu machen!

Kochen mit COCOLINO
Das Weltreisebuch und Das Partybuch (AT Verlag, Oskar Marti, Oskar Weiss, je EUR 18,40) ISBN: 978-3-03800-424-0 bzw. 978-3-03800-607-7
Ganz ehrlich: Diese (Koch)Bücher kann ich allen Eltern nur wärmstens empfehlen! Schon mein knapp zweieinhalbjähriger Sohn war ab der ersten Seite Feuer und Flamme für Cocolino, den blauhaarige Kater und Meisterkoch mit der lustigen Spiegelei-Augenklappe. Dieser erzählt in seinem „Weltreisebuch“ von seinen kulinarischen Abenteuern rund um den Globus und stellt dabei kindgerecht, kreativ und wahnsinnig süß landestypische Gerichte vor. Diese sind gut nachzukochen und überraschend vielseitig, hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei! Und gerade Kinder kann man mit Cocolino super dazu überreden, mal etwas Neues zu kosten oder auszuprobieren…
Im „Partybuch“, das uns ebenfalls auf ganzer Linie begeistert hat, berichtet Cocolino über verschiedenste Rezepte, Tipps und Geschichten für 12 thematische Partys. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass wir die Cocolino-Bücher lieben, denn ohne sie hätten wir wohl niemals Parys wie die LACHPARTY mit Speisen wie „Ha Ha Hackbraten oder „Hi Hi Himbermousse“ kennengelernt. Ich und meine Kinder jedenfalls schauen die entzückend illustrierten und lustigen Cocolino-Bücher oft und gerne an, holen uns Inspirationen und Ideen fürs gemeinsame Kochen und ich kann gut nachvollziehen, warum auch Lehrerinnen, Gesundheits- und Ernährungsfachleute die Bücher in ihrer Tätigkeit mit Kindern nutzen!


KOCHEN FÜR POLLY Einfach und lecker: Rezepte für Kleinkinder und ihre Eltern
(TRIAS, Anja Fleischhauer & Markus Eckstein, EUR 18,50) ISBN: 9783830468134

In diesem zauberhaft authentischen und unterhaltsam zu lesenden Kochbuch präsentieren die Autoren und Eltern von Polly ihre gesammelten Rezepte und Erfahrungen. Besonders toll ist, dass man hier tatsächlich Gerichte findet, die man sofort ausprobieren möchte, wirklich schnell und einfach gelingen und teilweise trotzdem exotisch und auf jeden Fall abwechslungsreich sind. Unsere Lieblinge: Tortillamuffins (ideal zum Einfrieren und auch nach dem Auftauen ein Genuss!), Kürbis-Gnochetti mit Erbsen und die superleckeren Vollkornwaffeln. Auch praktische Tipps wie zB Einkaufs-Apps und schnelle Abwandlungen diverser Gerichte sind eine echte Bereicherung für gestresste Eltern, die trotzdem gut und frisch kochen möchten. Ganz besonders hervorheben möchte auch noch, dass es sich bei KOCHEN MIT POLLY um ein „ehrliches“ Kochbuch handelt, was einfach super ist und bestimmt für viele Eltern auch ermutigend. Die sympathischen Autoren räumen nämlich ehrlich ein, dass auch sie manchmal einfach keine Lust zu kochen haben, oft auch die Zeit fehlt und verraten, wie es trotzdem gelingt, mit kleinen Kindern zu kochen und genießen!

KOCH MIT! Schritt für Schritt
(dorling kindersley, Annabel Karmel, EUR 10,95) ISBN 978-3-8310-2008-9

Annabel Karmel ist Expertin für Kinderernährung und weiß als Mama ganz genau, was (kleine) Kinder essen wollen. Und auch, dass diese gern selbst den Kochlöffel schwingen, dabei aber möglichst schnell Erfolgserlebnisse sehen und tolle Sachen fabrizieren möchten. Mit dem praktischen Aufsteller KOCH MIT! ist beides kein Problem! Auf vielen Schritt-für-Schritt-Bildern mit dazugehörigen Erklärungen werden Gerichte wie Hähnchen-Pita oder Kartoffelmäuse, Fruchteis oder Schmetterlingstörtchen einfach und leicht verständlich aufbereitet. Falls Sie Ideen für den nächsten Kindergeburtstag brauchen oder ihre Kinder nachmittags mal mit Freunden kochen möchten, finden sich hier ganz bestimmt einige Rezepte, mit denen sofort losgelegt werden kann. Dank dem praktischen Aufsteller sehen (kleine) Kinder die Rezeptschritte auf einen Blick und können gleichzeitig den gezeigten Anleitungen, Tipps und Fotos folgen. Jedes der 47 Rezepte ist mit einer übersichtlichen Zutatenliste und Zeitangaben für Zubereitung und Vorbereitung versehen – so kann auch alleine beim Werken in der Küche nichts schiefgehen. Und falls Sie traurig sind, weil Ihre Kleinen tatsächlich alles alleine schaffen – zum Aufräumen brauchen sie Mama dann ganz bestimmt wieder! 😉

SWEETS FOR MY SWEET
(Thorbecke, Conny Marx, EUR 14,90) ISBN 978-3-7995-0732-5

Mit diesem Buch werden Sie zum Liebling ihrer Kinder, ach was, zum Liebling aller Kinder, die Sie kennen! Aber auch die ein oder andere Freundin oder ein lieber Arbeitskollege könnte Ihnen bald vor Freude um den Hals fallen, denn wer kommt nicht gerne in den Genuss selbstgemachter Süßigkeiten? Und davon gibt’s im vorliegenden Buch unzählige: Ob Fruchtgummi aus Trockenobst, Liebesäpfel, Puddingpralinen, Kokosstangen oder saure Zuckerdrops – hier darf es wahrscheinlich von allem etwas mehr sein. Toll ist, dass sogar kleine Kinder schon fleißig mithelfen können, wenn es darum geht, süße und saure Leckereien herzustellen, denn bei den verständlich notierten Rezepten sieht man in wenigen Schritten, was zu erledigen ist und kann alles gut vorbereiten – beim Kochen und Backen mit Kindern ist das nämlich wirklich wichtig. In diesem Sinne: Schürze umbinden, loslegen und genießen! Viel Spaß dabei..


Buchstabensuppe & Pausenbrot
(Thorbecke, Ira König, EUR 14,99) ISBN 978-3-7995-0724-0

„Kindgerechtes Kochen – lecker und mit wenigen Gewürzen“ – so steht´s hinten am Buch, aber was sich IM Buch verbirgt, ist soviel mehr. Es sind Speisen, die Kinder lieben. Speisen, mit denen Kinder Erinnerungen verbinden werden, weil sie ruckzuck zu Lieblingsspeisen werden. Und nicht zuletzt Speisen, die auch Erwachsene gerne essen und die man (gemeinsam) schnell und einfach kochen kann. Was mir sofort gefallen hat, war, dass es bei jedem Rezept Tipps gibt, was die Kinder erledigen können. Egal ob Zutaten abwiegen, Teig vermischen oder Käse über das Gericht streuen – manchmal vergisst man, dass Kinder gerne etwas alleine schaffen oder leisten möchten. Dabei schmeckt es „selbstgekocht“ natürlich nochmal besser! Zudem sind in diesem Buch wirklich sämtliche Gerichte derart liebevoll in Szene gesetzt und fotografiert worden, dass meine Kinder und ich das Buch manchmal auch nur einfach so durchblättern. Aber natürlich sind wir auch begeistert von Nudeln mit Mozzarella, Apfelmus, Zitronenjoghurtkuchen vom Blech (unbedingt ausprobieren!) oder selbstgemachter Limonade. Ein Kochbuch für die ganze Familie, das einmal mehr aufzeigt, dass Essen und Genießen mit Kindern wirklich wichtig und soviel mehr als reine Nahrungsaufnahme ist.

ANNI KOCHT FÜR KINDER
(Aschendorff Verlag, Lisa Nieschlag, Lars Wentrup & Julia Cawley, EUR 17,50) ISBN 978-3-402-12991-3

Küchenfee ANNI hat es sich nach zwei Kochbüchern für „Große“ nicht nehmen lassen, auch nahr- und schmackhafte Gerichte für kleine Gourmets zu entwickeln. Und unserer Meinung nach ist ihr das grandios gelungen! Denn bei „Buttermilchwaffeln mit Himbeer-Kompott“, „Kürbis Kartoffel Püree“ oder „Bunter Paprika Pizza“ verstummen kleine Meckermäuler schnell und verwandeln sich in gierige Leckermäuler! Besonders gelungen sind neben den vielfältigen Rezepten, die für jeden Geschmack etwas bereithalten, auch die wunderschönen Fotografien, die auch viel für Kinderaugen bereithalten (beispielsweise wird ein Paprikastreifen der Paprikapizza am dazugehörigen Rezeptfoto von einem Dinosaurier verspeist, was meinem Sohn sofort aufgefallen ist!). Unsere Tagesempfehlung: ANNI KOCHT FÜR KINDER gemeinsam mit Ihren Kindern anschauen, Rezept(e) aussuchen und gemeinsam loskochen! Das geht bei vielen Rezepten wirklich gut, denn Allroundtalent ANNI hat auch darauf geachtet, dass sämtliche Speisen schnell und einfach vorzubereiten. Also, auf die Essplätze, fertig, los!

Fotocredits:tobias müller, julia cawley, verlagshäuser/hersteller
Related Stories
Search Posts