• Inline
  • Weiter zum digitalen Magazin
    Home > Kinder > Erziehung > Sicher in die Schule

    Sicher in die Schule

    Sicher in die Schule

    Bald beginnt wieder die Schule, und weil Vorbeugen besser ist als heilen, hat die AUVA ein paar Tipps zum sicheren Schulweg. Wenn der Schulweg zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigt werden soll, so ist es empfehlenswert, rechtzeitig das Verhalten im Verkehr einzuüben.  Routine braucht ein wenig Zeit, hilft jedoch dabei, neue, ungewohnte Situation zu bewältigen. Das Auto stehen zu lassen schont dabei nicht nur die Umwelt, sondern senkt auch den Verkehr vor der Schule und verringert das Unfallrisiko für die Kinder.

    Gemeinsam mit dem Kind kann die sicherste Route zur Schule festgelegt werden, was nicht immer die kürzeste ist. Die Schulwegpläne der AUVA bieten dafür eine Karte der Umgebung der Schule, in die Gefahrenstellen eingezeichnet und beschrieben sind. Diese Pläne gibt es für Volksschulen österreichweit, in Wien werden sie in Zusammenarbeit mit der Magistratsabteilung 46 erstellt. So kann festgelegt werden, welche Straßenseite benutzt, und an welchen Stellen die Fahrbahn am sichersten zu überqueren ist. Auch auf eine veränderte Verkehrssituation sollte reagiert werden, etwa durch Baustellen oder Umleitungen, und dabei Gefahren erklären und richtige Verhaltensweisen aufzeigen.

    Dabei muss darauf Rücksicht genommen werden, dass Kinder ihre Umgebung anders wahrnehmen als Erwachsene. So ist die Sicht von kleineren Kindern durch parkende Autos stärker eingeschränkt als jene von Erwachsenen. Auch fällt es Ihnen generell schwerer, eine Verkehrssituation einzuschätzen. Wiederholung hilft dabei, Sicherheit im Umgang mit Verkehrssituationen zu gewinnen. Ein Rollentausch mit dem Kind hilft dabei, den Übungsfortschritt zu überprüfen und herauszufinden, wo noch eventuell Unterstützungsbedarf besteht.

    Kinder lernen durch Nachahmung, und so kommt den Erwachsenen eine wichtige Vorbildrolle zu. Die AUVA bietet deshalb gemeinsam mit sicher unterwegs Workshops für Eltern von Volksschulkindern an. In diesen wird darauf eingegangen, wie ein Kind die Welt sieht, was es kann, und wie man ihm mit Verkehrssicherheitsspielen und -übungen das richtige Verhalten im Straßenverkehr beibringen kann.


    Foto: P. Winkler/AUVA

    Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen: