Home > Kinder > Entwicklung

Kindesentwicklung

– und lassen das auch ihre Eltern spüren. Denn die Sehnsucht Kind bleiben zu wollen steht mit dem Bedürfnis groß und cool zu sein im Widerspruch. Lesen Sie, was in der Zeit passiert und wie man als Eltern damit umgeht.

Zauberhafte Frühjahrs-Dekos für’s Kinderzimmer und die Familienwohnung, Spielsachen oder Accessoires: Selbst Gebasteltes steht bei Kids und Eltern hoch im Kurs. Wir haben pfiffige Bastelideen für Sie!

Und eine Woche später das Gleiche nochmals. Als ob Junior nichts gelernt hätte. Hat er auch nicht! Probieren Sie es doch einmal anders – mit „vertragslogischen Folgen“. Lerneffekt: vorprogrammiert! Kiddy- Coach Gerhard Spitzer über eine Methode, die Hausarrest & Co. überflüssig macht.

Zwei Schreibtische, zwei Fahrräder, zwei Schmusetücher … zwei Zuhause: eines bei Papa, eines bei Mama. Angesichts rapide steigender Scheidungszahlen ist das Familienmodell „Doppelresidenz“ auch hierzulande längst Realität. Frei nach dem Motto: Doppelt hält? – Eben anders!

Seit kurzem hat dieser ewige Disput ein Ende. Touché mit dem Eingabestift...

Sie werfen sich auf den Boden, schlagen schreiend um sich – und flugs haben sie, was sie wollten: den Lolli von der Supermarktkassa, eine Stunde mehr am Spielplatz...

Jüngsten Umfragen zufolge haben bereits „Taferlklassler“ ihre ersten Schritte am Computer schon längst hinter sich. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten eigenen PC gekommen?

Montags Schwimmkurs, am Dienstag Mutter-Kind-Turnen, mittwochs ist Babymassage an der Reihe, donnerstags Spielkreis und am Freitag bleibt noch Zeit für musikalische Früherziehung.

Wie können wir unseren Kindern helfen, dass sie nicht süchtig werden: süchtig nach Zigaretten und Alkohol, süchtig nach Fernseher und Computer? Suchtprävention beginnt beim Neugeborenen.

Wir alle kennen die Geschichte von Pinocchio oder Baron Münchhausen. Zwei lustige Gesellen, die sich so durchs Leben schummeln. Der eine wird bestraft, in dem seine Nase immer länger wird, der andere meistert sein Leben durch seine Schwindeleien ganz gut.

Laut Umfragen sind fast dreimal so viele Buben von ADHS betroffen als Mädchen, der Grund dafür ist noch nicht klar.

Ansätze zur Therapie gibt es viele. fratz&co stellt sie im folgenden Artikel vor.


Susanne ist verzweifelt. Ihr Sohn Helmut sitzt schon wieder da und kaut an seinen Fingernägeln herum.

Von Eislaufkindern und ihren Eltern... ...und dann gibt’s da noch die Hochbegabten...

WERBUNG