Home > Leser-Ecke > Mein lustigstes Tiererlebnis > Eichhörnchen-Umzug

Eichhörnchen-Umzug

Eichhörnchen-Umzug

Wir wohnen in einer Gegend mit viel Grün, und so ist es nicht ungewöhnlich, Tieren zu begegnen. In den Abendstunden sind Füchse unterwegs, in der Nacht Dachse, Mäuse und Igel suchen nach Futter und einmal hat sich sogar eine Fledermaus in unsere Wohnung verirrt. Am besten in Erinnerung blieb uns allerdings eine Begegnung mit Eichhörnchen, die wir am häufigsten sehen.

Es war zu Frühlingsbeginn, und wir waren im Park spazieren. Wochen zuvor konnten wir Eichhörnchen dabei beobachten, wie sie sich blitzschnell durch das Geäst jagten. Inzwischen war der Nachwuchs bereits zur Welt gekommen und wollte versorgt werden. Eine Eichhörnchen Mutter hatte aber ein  wenig mehr im Sinn.

Meiner Tochter fiel die ungewohnte Bewegung in der Baumkrone auf und deutete hinauf. Und im Geäst, mehrere Meter über dem Boden, geschah etwas, das man nicht jeden Tag sieht: Eine Eichhörnchenmutter trug ihren Nachwuchs im Mund und sprang dabei von einem Zweig zum anderen. Schließlich war sie an ihrem Ziel angelangt und bugsierte das Junge in ein Loch in einer Kastanie. Das wollte jedoch nicht so recht, und wehrte sich dagegen, in sein neues Zuhause geschoben zu werden.

Schließlich war die Mutter erfolgreich, legte sich erschöpft auf einen Ast und ließ die Beinchen hinunter hängen. Sie war allerdings noch nicht fertig, sondern machte sich nach ein paar Minuten wieder auf, und da entdeckten wir das andere Nest. Dort schauten ein paar weitere Eichhörnchen neugierig hinaus. Als ihre Mutter jedoch kam, um sie zum anderen Nest zu transportieren, wehrten sie sich mit aller Kraft mitgenommen zu werden.

Diese Jungen waren ganz schön groß, vielleicht ein Drittel der Größe der Mutter. Dieses Schauspiel wiederholte sich in der kommenden Stunde noch drei weitere Male: beim Verlassen der alten und dem Erreichen der neuen Höhle gab es ein Gezerre und Gezetere, und nach einem weiteren, erfolgreichen Transport, musste sich die Mutter erst einmal ein paar Minuten lang hinlegen.

Als wir uns später zur Lebensweise von Eichhörnchen informierten erfuhren wir, dass eine Eichhörnchenfamilie vier oder fünf verschiedene Behausungen haben kann, die es je nach Bedarf wechselt. Sie es weil Wasser eindringt, oder weil die Behausung zu klein wird, oder weil es Gefahr für den Nachwuchs befürchtet und eine andere Höhle sicherer scheint. Dann wird der Nachwuchs gepackt und, ob er will oder nicht, mit ihm umgezogen.

Text eingesendet von: Oliver P.
Foto: geertweggen - shutterstock.com

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann drücken Sie bitte auf "Like":


WERBUNG