Home > Nachrichten > Weiterhin bangen um Opfer der gestrigen Messerstecherei
Weiterhin bangen um Opfer der gestrigen Messerstecherei
08.03.2018 14:36
Foto: franz12 - shutterstock.com

Weiterhin bangen um Opfer der gestrigen Messerstecherei

Nach dem gestrigen Angriff auf eine Familie am Nestroyplatz, schwebt der 67jährige Vater weiterhin Lebensgefahr. Die Familie – Mutter, Vater und Tochter – war um 19:45 Uhr, vermutlich bei Verlassen eines japanischen Restaurants, von einem noch unbekannten Täter mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Eine halbe Stunde später kam es am Praterstern bei einem Imbissstand zu einem Streit zwischen einem 23jährigen Afghanen und einem Tschetschenen, bei dem der Tschetschene mit einem Messer schwer verletzt wurde. Der Afghane wurde festgenommen.

Jetzt ermittelt die Polizei, ob es sich bei den beiden Angriffen um denselben Täter handelt. Täter und Zeugen werden befragt und Videoaufnahmen ausgewertet. Außerdem wurde am Tatort am Nestroyplatz eine Blutspur gefunden, die vom mutmaßlichen Täter stammen dürfte.


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG