Home > Nachrichten > Activity findet Stadt
Activity findet Stadt
04.06.2018 15:07
Foto: trabantos - shutterstock.com

Activity findet Stadt

8,5 Millionen verkaufte Spiele in 15 Varianten – Activity ist seit über 25 Jahren eine Erfolgsgeschichte aus Österreich. Jetzt hat Activity den Sprung auf das Smartphone geschafft, und macht ganz Wien zum Spielbrett. Das Grundkonzept von Activity bleibt das Gleiche: es werden Begriffe erklärt, gezeichnet oder pantomimisch dargestellt, die dann erraten werden müssen.

Bei „Activity findet Stadt“ erfolgt dies mittels Videos am Smartphone, die man auf www.activity.wien abrufen kann. Die Installation einer App ist nicht erforderlich. Die Lösungen ergibt dann ein Ziel, das dann besucht werden muss. Am richtigen Ort angekommen, erfährt man Näheres zum Objekt und der Hinweis auf die nächste Station wird freigeschalten. Dabei soll es sich nicht um allseits bekannte Touristenattraktionen handeln, sondern um eine interessante Auswahl an Sehenswürdigkeiten.

Die Ziele sind allesamt zu Fuß erreichbar, insgesamt dauert eine Tour etwa zwei Stunden. Versionen für andere Städte sind in Planung, und auch für Wien könnten weitere Activity-Rundgänge herauskommen, wie etwa eine Lokaltour. Hat man alle sechs Begriffe erraten, nimmt man an der wöchentlichen Verlosung von Piatnik-Spiele teil, und kann bei einer Endverlosung sogar einen ganzen Spieleschrank gewinnen.

Entwickelt wurde das Geolocation-Spielkonzept von der Agentur Hofegger & Partner, in  Zusammenarbeit mit Schülern der 3HTA und 5HTB der Höheren Lehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe in der Bergheidengasse in Wien Hietzing.


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG