Home
Pinocchio – Haben Lügen kurze Beine oder lange Nasen?
19.09.2018 15:07
Foto: andere andrea petrlik - shutterstock.com

Pinocchio – Haben Lügen kurze Beine oder lange Nasen?

Erstmals wurde Pinocchio im Jahr 1881 als Fortsetzungsgeschichte im Kinderteil einer italienischen Zeitung veröffentlicht. Darin geht es um die Abenteuer einer Holzpuppe die zum Leben erwacht, und deren Nase beim Lügen wächst. Die Geschichte wurde zu einem großen Erfolg und verkaufte sich in Buchform millionenfach. Sie wurde dutzende Male verfilmt und für Opern, Musicals und Theaterstücke adaptiert. Mit Übersetzungen in über 260 Sprachen ist es das meistübersetzte, italienische Buch und zählt zu den meistübersetzten, nicht-religiösen Texten.

Übersetzer der EU-Kommission haben Pinocchio, gemeinsam mit dem Kulturnetzwerk EUNIC Austria in 40 Sprachen zu Wort kommen lassen. Zum Europatag im Mai waren die Bücher bereits in Lissabon zu sehen, und im Oktober gehen sie auf Europa-Tournee. Bis zum 26. September, dem europäischen Tag der Sprachen, sind sie im Haus der Europäischen Union zu sehen. Zum Abschied gibt es dann von 16:00 bis 17:00 Uhr ein Nachmittagsprogram für Kinder und Jugendliche, bei dem die Fee mit den türkisblauen Haaren zu Besuch kommt, und Aktivitäten wie Sprachenspiele, Pinocchio-Nasen basteln und einem Schmink-Workshop. Ab 19:00 Uhr ordnet dann Dr. Thomas Strasser (PH Wien) Pinocchio in das Europäische Kulturerbejahr ein, ehe eine zentrale Textstelle in 30 verschiedenen Sprachen zu hören sein wird. Der Arcadia-Chor bietet „Carissimo Pinocchio“ in der Sprache der Musik dar.

Veranstaltungsort: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien
Anmeldung (mit Bekanntgabe, ob Nachmittag und/oder Abend) per E-Mail ist erbeten an: comm-rep-vie-veranstaltung@ec.europa.eu
Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien


Am darauffolgenden Tag, dem 27. September, kommt Pinocchio dann zum Sprachenfest in Graz, am und um den Schlossbergplatz, das von 9:00 bis 18:00 Uhr stattfindet. Rund um das Grazmuseum, in der Sackstraße 18, gibt für Kinder und Erwachsene die Gelegenheit, in europäische und außereuropäische Sprachen hineinzuschnuppern. Treffpunkt ist 10 Minuten vor der angegebenen Uhrzeit im Foyer des GrazMuseums. Im Grazmuseum selbst gibt es Impulsführungen zur Sprachenvielfalt in Graz.


Sprachencafé Erwachsene

VHS Urania WIFI
09:30-10:30 Uhr Brasilianisches, Portugiesisch, Dänisch, Kroatisch
10:30-11:30 Uhr Ungarisch, Koreanisch, Spanisch
11:30-12:30 Uhr Arabisch, Tschechisch, Französisch
12:30-13:30 Uhr Chinesisch, Albanisch, Italienisch
13:30-14:30 Uhr Rumänisch, Hebräisch, Russisch
14:30-15:30 Uhr Kroatisch, Persisch, Englisch
15:30-16:30 Uhr Quechua, Bulgarisch, Italienisch
16:30-17:30 Uhr Spanisch, Finnisch, Slowenisch
 

Minisprachencafé für Kinder

VHS Urania
09:00-09:30 und 09:40-10:10 Ungarisch, Koreanisch
10:20-10:50 und 11:00-11:30 Arabisch, Tschechisch
11:40-12:10 und 12:20-12:50 Rumänisch, Hebräisch
13:00-13:30 und 13:40-14:10 Arabisch, Serbisch
14:20-14:50 und 15:00-15:30 Chinesisch, Albanisch
15:40-16:10 und 16:20-16:50 Kroatisch, Persisch

Des Weiteren gibt es noch ein umfangreiches Kulturprogramm, zahlreiche Workshops und Aktionsstände (wie zum Beispiel ARCA, die italienische Bibliothek in Graz). Nähere Informationen findet man unter www.sprachennetzwerkgraz.at 

Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG