17 Millionen Gäste in den Swarovski Kristallwelten und Re-Zertifizierung als «Green Museum»

Neben Österreich und Indien zählt Tirols Nachbarland Deutschland zu den wichtigsten Herkunftsnationen der kristallinen Erlebniswelt.Mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit bieten die Swarovski Kristallwelten ihren Gästen einzigartige Momente und wurden kürzlich als „Green Museum“ re-zertifiziert.

Familie Hupp aus Bayern wurden bei ihrem ersten Besuch in den Swarovski Kristallwelten von Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH, und dem Team der Swarovski Kristallwelten überrascht und als 17-millionste Besucher*innen der Swarovski Kristallwelten begrüßt. „Auf dem Rückweg vom Gardasee wählten wir die Swarovski Kristallwelten als Zwischenstopp voller Kunst und Kristall. Ein Bonus ist die Barrierefreiheit, da wir mit dem Kinderwagen unterwegs sind. Dass wir nun als 17-millionste Besucher*innen geehrt werden, macht diesen Ausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben“, so die überraschte Familie. Und auch der nächste Besuch ist schon in Planung, denn im Gewinnerpaket sind Tickets für das Sommerfestival „Circus of Wonder“ für die ganze Familie enthalten.

RE-ZERTIFIZIERUNG ALS „GRÜNES MUSEUM“

Die Swarovski Kristallwelten präsentieren die Magie von Kristall in künstlerischen Wunderkammern und der Gartenlandschaft und sind seit der Eröffnung 1995 eine international gefragte Destination. „Dass wir heute hier in Wattens 17 Millionen Gäste feiern können, freut uns sehr und ist Beweis, dass die Anziehungskraft der Swarovski Kristallwelten auch nach 29 Jahren ungebrochen ist“, freut sich Geschäftsführer Stefan Isser. „Das Besuchserlebnis jedes einzelnen Gastes steht im Mittelpunkt unseres Tuns. Dazu gehören die künstlerischen Momente des Staunens ebenso wie die Maßnahmen im Hintergrund, die ein sorgfältig gestaltetes, nachhaltiges und sinnreiches Erlebnis sicherstellen.“ Unterstrichen wird dies auch durch die aktuell erfolgte Re-Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen als „Green Museum“ und „Green Event Location“. Diese Anerkennung zeichnet das Engagement für umweltbewusstes Handeln und nachhaltige Praktiken aus, nachdem diese im Detail von einer unabhängigen Stelle geprüft worden sind. Wichtige Parameter sind der Bezug von Strom aus 100 % erneuerbaren Energiequellen, die Möglichkeit der umweltfreundlichen Anreise mit dem Shuttlebus aus Innsbruck, Kooperationen mit der ÖBB, der Westbahn und Regioflink sowie E-Ladestationen auf dem Parkplatz. Zudem leisten zahlreiche Blumenwiesen im Garten der Swarovski Kristallwelten einen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität. Doch nicht nur auf ökologische Aspekte, sondern auch auf die Zugänglichkeit für Besucher*innen mit verschiedenen Bedürfnissen wird in Wattens viel Wert gelegt. Mit einem Audioguide, der in zehn Sprachen verfügbar ist, wird die Barrierefreiheit weiter verbessert, sodass Besucher*innen aus verschiedenen Ländern die faszinierende Welt der Kristalle erleben können. Darüber hinaus bieten Onlinetickets einen direkten Zugang, was nicht nur den Komfort für die Gäste erhöht, sondern auch papierlose Lösungen fördert und somit die Umweltbelastung reduziert.

AUSBLICK

Ein erster Höhepunkt im Jahresprogramm der Swarovski Kristallwelten steht kurz bevor: Im Sommer findet der „Circus of Wonder“ mit dem Circus-Theater Roncalli statt und bringt so ab dem 19. Juli wieder spannende und unterhaltsame Performances sowie eine Prise Zirkusluft nach Wattens. Ende November dürfen sich die Gäste nach kurzer Schließzeit dann gleich über zwei neue Wunderkammern freuen.

Aussender: ProMedia Kommunikation GmbH
Foto: Swarovski Kristallwelten
Datum: 2024-05-17

Anmerkung fratz.at: Bei den hier stehenden Nachrichten handelt es sich um Originaltexte der jeweiligen Aussender.