Home > Wohnen > Wohnen mit Kindern > Eine Anschaffung fürs Leben

Eine Anschaffung fürs Leben




Ein Kinderzimmer muss vielen Ansprüchen gerecht werden. Kinder wollen eine Umgebung, in der sie sich wohlfühlen, die sie immer wieder neu gestalten und in der sie ihre Fantasie ausleben können. Für Eltern stehen bei der Einrichtung andere Kriterien im Vordergrund: Die Kindermöbel sollen gut verarbeitet, stabil und sicher sein, so dass sie lange halten und das Kind sich nicht verletzen kann.


Für die Basisbausteine des Kinderzimmers wie Bett, Schrank, Kommode empfiehlt der deutsche Möbelproduzent auf Stabilität, Sicherheit, gute Verarbeitung und - vor allem bei Babys und Kleinkindern wichtig - Schadstofffreiheit zu achten. Nur unbedenkliche Lacke werden bei PAIDI verwendet, zudem tragen die Kindermöbel Gütesiegel wie das GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) oder das RAL-Gütezeichen.


Damit die Möbel vom Babyzimmer bis zur individuellen Teenie-Bude gefallen, ist nicht nur ein modernes, zeitloses Design wichtig: Auch der Stylefaktor ist entscheidend. So entfaltet das neue Programm VINCENT mit seinem Hygge-Konzept nordische Gemütlichkeit im Kinderzimmer, Programm ELIANA punktet mit schlichter Eleganz durch frisches Kreideweiß mit markanten grafitgrauen Kontrasten.


Mit dem Programm STEN setzt PAIDI auf die Trendfarbe Grau. Das nordisch inspirierte Design kombiniert schiefergraue Korpusse mit Akzenten aus massiver Eiche. STEN überzeugt nicht nur im Babyzimmer: Auch ins Kinder- und Jugendzimmer zieht das Programm jetzt ein. Spielkinder lieben die Liege mit Baldachin und Leiterchen, erweitert zum Spielbett, Hoch- und Etagenbett.


Kindermöbel sollten leicht zu pflegen sein und ein möglichst zeitloses Design haben, damit man lange Freude daran hat – am besten bis ins Jugendalter. Aber auch Trends sollten bei der Kinderzimmereinrichtung berücksichtigt werden. So bietet das Programm FIONN mit dem flexibel einsetzbaren Basis-Funktionsschrank viel Raum für eigene Ideen für Schrank, Regal oder höhenverstellbaren Schreibtisch.


Reichlich Raum zur freien Entfaltung bietet auch das Programm KIRA mit Kojenbetten, praktischem Unterschiebebett für Übernachtungsgäste bzw.  Unterschieberegale oder boxen. Bei PAIDI kennt man die Wünsche von Eltern und Kindern. Vom Babybett bis zur Jugendliege begleitet PAIDI seit mehr als 80 Jahren junge Menschen mit mitwachsenden Möbeln beim Größerwerden. 


Beim Älterwerden brauchen Jugendliche mehr latz zum Chillen und zum Lernen. Darum raten die Experten von PAIDI, darauf zu achten, dass Möbel nachgekauft und erweitert werden können. Beim Traditionshersteller gibt es auf alle Katalogprogramme eine Fünf-Jahre-Nachkauf-Garantie, die sicherstellt, dass Elemente wie Jugendliegen, Lowboards oder Rollcontainer auch später noch erhältlich sind.


Geht’s für die Kinder in die Schule, muss zu Hause ein Arbeitsplatz bereitstehen. Der sollte, so die Empfehlung aus Hafenlohr, den Ansprüchen an Ergonomie, Funktionalität und Weitblick gerecht werden – und natürlich muss er den Kindern gefallen. Hier bietet der Möbelproduzent eine große Auswahl an ergonomischen und innovativen Schülerschreibtischen und -stühlen an, die mit praktischen Features wie teilbaren Arbeitsflächen oder Multimediatauglichkeit überzeugen.


Dabei stellt das Unternehmen aus dem unterfränkischen Hafenlohr auch immer wieder Innovationen vor, wie zuletzt den SPEEDY, der mit patentierter Sitness® Technologie dynamisches Sitzen im Kinderzimmer ermöglicht.

Denn ein Kinderzimmer ist eben mehr als nur ein Aufenthaltsraum. Es ist Rückzugsort, Wohlfühlumgebung und Kreativitätswerkstatt in einem – und für Eltern damit eine Investition in die Zukunft und eine lohnenswerte Anschaffung fürs Leben.

Weitere Informationen zu den Möbeln von PAIDI: www.paidi.de


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen: