Der Storch trägt eine rote Uniform

Werbung
Ehrenamtliche Wiener Rotkreuz-Sanitäter als Geburtshelfer

Als am Abend die Benachrichtigung „bevorstehende Geburt“ beim Sanitäter-Team des Wiener Roten Kreuzes eintraf, konnte niemand wissen, wie eilig es der kleine Neuankömmling haben würde: Baby Johanna überraschte mit ihrer blitzschnellen An-kunft nicht nur ihre Eltern, sondern macht auch drei ehrenamtliche SanitäterInnen des Wiener Roten Kreuzes zu stolzen Geburtshelfern.

Es scheint, als konnte es das zweite Kind von Andrea P. und Alexander S. nicht mehr erwar-ten, das Licht der Welt zu erblicken: Als die ehrenamtlichen Rotkreuz-Mitarbeiter Markus S., Martin P. und Gabriele R. nur kurze Zeit nach Alarmierung am Einsatzort im 21. Bezirk ein-trafen, war an einen Transport der werdenden Mutter nicht mehr zu denken – innerhalb von nur sieben Minuten war die kleine Johanna auch schon da.

„Eine Geburt ist ein sehr intensives Erlebnis – für die Familie und ihr neues Mitglied sowieso, aber auch für uns als Sanitäter. Bei diesem Wunder der Natur helfen zu dürfen, ist einfach unbeschreiblich“, so die stolzen Geburtshelfer, die alle drei ehrenamtlich ihre Zeit für das Wiener Rote Kreuz spenden.

Bei einer Größe von 49 Zentimeter bringt die kleine Johanna 3364 Gramm auf die Waage. Das Wiener Rote Kreuz gratuliert der stolzen Familie.