Nebenjob mit Sinn und Herz

Werbung
Nebenjob mit Sinn und Herz:
Wiener Jugendrotkreuz sucht Erste Hilfe-TrainerInnen

Die Kassa aufbessern und dabei mehr als nur einen Job machen – diese Chance bietet sich derzeit beim Wiener Jugendrotkreuz: Aktuell werden Erste Hilfe-TrainerInnen gesucht, die lebensrettendes Wissen für den Ernstfall an Jugendliche an Wiens Schulen vermitteln wollen. Geeignet für diese Tätigkeit sind Bewerber mit Maturaniveau, die eigenständig arbeiten möchten und können und denen das Helfen am Herzen liegt.

 „Wer gerne mit Jugendlichen arbeitet, selbstständig und organisiert ist, sich für medizinische Sachverhalte interessiert und über ausgeprägte Sozialkompetenzen verfügt, der ist bei uns richtig.“ So beschreibt Christine Lorenz vom Wiener Jugendrotkreuz die KandidatInnen, nach denen aktuell gesucht wird. Das Wiener Jugendrotkreuz ist mit vielfältigen Programmen für Jugendliche an den Wiener Schulen vertreten, die Kernkompetenz des Jugendrotkreuzes liegt bei der Vermittlung von Erste Hilfe-Wissen an junge Menschen. Für ebendiese Erste Hilfe-Kurse werden nun wieder TrainerInnen gesucht. „Nicht jeder ist für die Arbeit mit jungen Menschen oder für die Bildungsarbeit geeignet. Wer jedoch die eingangs genannten Kriterien erfüllt, dem können wir als freie/r Erste Hilfe-TrainerIn einen Nebenjob mit Sinn und Herz bieten“, so Lorenz.

Das Wiener Jugendrotkreuz veranstaltet jährlich über 400 Erste-Hilfe-Kurse für annähernd 8000 SchülerInnen. Um Erste Hilfe-TrainerIn beim Wiener Jugendrotkreuz zu werden, muss im Bildungszentrum des Roten Kreuzes einen 40-Stunden-Kurs absolvieren. Die so erworbene Lehrbefähigung bezeugt das fachliche und pädagogische Wissen der TrainerInnen, die dann an Schulen für Erste Hilfe-Kurse vermittelt werden. Gesucht werden KandidatInnen mit Maturaniveau, die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, sich für das Thema interessieren und pädagogische Kompetenzen mitbringen, zum Beispiel aus der Leitung von Jugendgruppen oder aus diverser Vortragstätigkeit. Die Zeiteinteilung ist flexibel, die Erste Hilfe-Kurse finden unter der Woche im Rahmen der regulären Schulzeiten statt. Für ihren begeisterten Einsatz erhalten die TrainerInnen 15,- EUR brutto pro geleisteter Kursstunde.

Interessenten können sich bis Mitte Jänner mittels Bewerbung mit Lebenslauf bei
a.goetschl@w.roteskreuz.at melden

Related Stories
Search Posts