Home > Gesundheit > Rezepte > Pfannkuchen mit Ricotta-Spinat-Füllung

Pfannkuchen mit Ricotta-Spinat-Füllung

Pfannkuchen mit Ricotta-Spinat-Füllung

Spinat ist nicht nur reich an antioxidativen Vitaminen, er ist auch perfekt dazu geeignet, um die Muskulatur zu stärken – Popeye hatte also tatsächlich Recht. Falls Ihre Kinder noch nicht ganz so überzeugt von dem grünen Gemüse sind, probieren Sie einfach unsere Pfannkuchen aus und überzeugen Sie sie vom Gegenteil! 


Zutaten (für 2 Portionen):

90 g Mandel- oder Vollkornmehl 
1 Ei
Salz & Pfeffer
Muskatnuss
200 ml Milch
2 EL Olivenöl
100 g frischer Baby-Blattspinat
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel 
100 g Ricotta


Zubereitung:

Zu Beginn das Mandelmehl mit dem Ei, einer Prise Salz und der Milch zu einem glatten Teig verrühren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Etwas Teig hineingießen, anschließend durch leichtes Drehen und Kippen der Pfanne den Teig gleichmäßig verlaufen lassen. Bei mittlerer Hitze jede Seite ca. drei Minuten lang zu einem goldgelben Pfannkuchen backen. Nach und nach mit dem restlichen Teig ebenso dünne Pfannkuchen backen.

Für die Fülle den Spinat waschen, putzen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Danach abgießen, kalt abschrecken, ausdrücken und grob schneiden. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebel schälen und fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Frühlingszwiebel darin glasig dünsten. 

Den Spinat hinzugeben und vermischen. Verrühren Sie nun den Ricotta mit dem Spinat und würzen Sie diesen kräftig mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat. Zum Abschluss die Pfannkuchen mit der Spinatmasse dünn bestreichen, dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen, die Ecken einschlagen und genießen! 

Tipp: Sie können die Pfannkuchen immer wieder leicht abwandeln, probieren Sie sie zum Beispiel mal mit Kräutern oder Topfen statt dem Ricotta. 

Text: Lisa Beneder
Bild: Cesarz – Shutterstock.com

Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:


WERBUNG