Bilderbuch ganz individuell

Werbung

In „Ach, du Schreck, mein Name ist weg!“ spielen kleine LeserInnen von 2 bis 7 Jahren die Hauptrolle. Möglich macht es ein spezielles technisches System.

Was tun, wenn der Name verschwunden ist? Ganz richtig, man begibt sich am besten auf die Suche. Wie abenteuerlich diese werden kann, erfährt man in „Ach, du Schreck, mein Name ist weg!“ Da begegnet die kleine Hauptperson einem witzigen Strauß, einem Bären auf Schlafentzug, einem Wikinger, der lieber ein Bäcker wäre und noch vielen weiteren Charakteren, bis das Kind alle Buchstaben und somit seinen vollständigen Namen wiedergefunden hat. Das Besondere dabei: Jeder Name kreiert eine einzigartige, personalisierte Kindergeschichte.

Die Berliner Kinderbuchautorin Susanne Weber zeichnet für die lustigen Reime verantwortlich, die Illustrationen stammen aus der Feder des portugiesischen Künstlers Pedro Serapicos. Hinter den Geschichten steht aber eine ausgefeilte Technik: Ein eigens für „Lost My Name“ entwickelter komplexer Algorithmus ermöglicht es, dass die einzelnen Geschichten nach Name und Geschlecht gebaut werden. Sodass der Name eines Kindes den Verlauf der Geschichte entscheidet.

Und wie funktioniert es? Einfach auf www.lostmy.name gehen, den Namen und das Geschlecht des Kindes eingeben. Nach etwa zwei Wochen wird das Buch zugeschickt. Bis zu maximal 12 Buchstaben kann ein Kindername haben und je nach Anzahl der Buchstaben steigt der Seitenumfang der Geschichte.
Preis: € 23,90 inklusive Versandkosten.

Fotocredits: Hersteller

Related Stories
Search Posts