Spielefest 2013

Werbung

SPIELEFEST IM HERZEN EUROPAS

Die Tage werden länger, die Zeit der Spiele hat begonnen. Traditioneller Höhepunkt für alle Verspielten wird auch heuer wieder das Spielefest im Austria Center Vienna, diesmal von 8. bis 10. November, jeweils von 9 bis 19 Uhr. Mehr als 5.000 Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele warten darauf, an über 1.500 Spieltischen getestet zu werden. Alle großen Spieleverlage sind mit ihren Neuheiten ebenso wie mit allen bekannten Spieleklassikern dabei. Die veranstaltende IG Spiele rechnet wie in den letzten Jahren mit rund 70.000 Besuchern.

Vielfältiger Spiele-Jahrgang

Im Mittelpunkt des Interesses werden wie gewohnt die prämierten Spiele des aktuellen Jahrganges stehen, allen voran das zum Spiel der Spiele gekürte Spiel „Golden Horn“. Bei den Preisträgern gibt es dieses Jahr auch zwei Sonderpreise: „Feuer & Flamme“ und „Wunderland“, zudem zahlreiche Hits in den verschiedensten Spiele-Genres. Die Familienspieler kommen bei „Augustus“ und „Rondo“ auf ihre Rechnung, die Taktiker bei „Brügge“ oder „Die Legenden von Andor“ und die fortgeschrittenen Spieler bei „Spartacus“ oder „Tzolk‘in“. Für die Kinder gelten „Bennis bunte Blumen“ und „Kakerlakak“ als Top-Hits 2013.

Tolle Attraktionen

„Beim Spielefest gibt es in diesem Jahr besonders zahlreiche Turniere, Meisterschaften und Attraktionen“, betont Veranstalter Mag. Ferdinand de Cassan. So ermitteln die „Agricola“-Spieler im Austria Center Vienna(zuletzt 2011) wieder ihren neuen Weltmeister und die „Die Siedler von Catan“-Spieler wieder ihren Europameister. Und selbstverständlich kommen auch die Freunde der Fantasy- und Rollenspiele wieder voll auf ihre Kosten. Für gewandete Besucher ist der Eintritt wieder kostenlos!

Spielefachhandel honoriert die Eintrittskarte

„Wie gewohnt wird auch Beratung und Information groß geschrieben“, betont Ferdinand de Cassan, „und die Spielefachhändler stehen nach dem Spielefest für weitere Informationen bereit und geben auch 2013 wieder eine Vergütung für die Eintrittskarten unserer Besucher. „Ebenso gibt es neben dem aktuellen Spielehandbuch, das eine Kurzbeschreibung vieler Spiele beinhaltet, auch ein großes Testcenter, mobile Berater und einen speziellen Info-Corner für anspruchsvolle Spieler.

Wollen wir spielen?

Die Tage werden kürzer und die Lust auf Spiele damit größer. Verspielte – ob Groß oder Klein – besuchen das Spielefest im Austria Center Vienna.

Die Phantasie spielt mit

Wer hat Lust, kleinen Marienkäfern bei ihren Flug- und Krabbelübungen zu helfen? Im Spiel „Move & Twist“ ist das mit etwas Konzentration und Geschick möglich. Oder wäre es nicht lustig, wenn sich Groß und Klein mal richtig zum Affen machen? Beim Bewegungsspiel „Hase hüpf!“ geht es darum, Tierkinder zurück zu ihren Eltern zu bringen. Dazu werden verschiedenfarbige Karten mit der Rückseite nach oben auf den Tisch gelegt und dann wird mit einem Farbball bestimmt welche Karte aufgedeckt werden darf. Dabei ahmen die Spieler die Laute und Gangarten der jeweiligen Tiere nach.

Spielefest: Der Besuch lohnt sich

Wer wirklich verspielt ist bekommt hiervon aber noch nicht genug, sondern freut sich auf das große Spielefest im Austria Center Vienna (1220 Wien, Bruno Kreisky Platz 1), diesmal von 8. bis 10. November, jeweils von 9 bis 19 Uhr. Mehr als 5.000 Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele warten darauf, an über 1.500 Spieltischen getestet zu werden. Alle großen Spieleverlage sind mit ihren Neuheiten ebenso wie mit allen bekannten Spieleklassikern dabei. „Beim Spielefest gibt es in diesem Jahr zahlreiche Turniere und Attraktionen“, betont Veranstalter Mag. Ferdinand de Cassan. So ermitteln die „Agricola“-Spieler wieder ihren neuen Weltmeister und die „Die Siedler von Catan“-Spieler wieder ihren Europameister.

Spielefest 2013

Austria Center Vienna
1220 Wien, Bruno Kreisky Platz 1

Freitag, 8. November – Sonntag, 10. November jeweils 9-19 Uhr

Gesamtfläche: ca. 16.400 Quadratmeter

Spieltische: ca. 1.500

Eintrittspreise:
€ 10,– Normalpreiskarte
€ 8,– ermäßigter Eintritt
(Jugendliche von 10-18, Studenten bis 27, Pensionisten ab 60,
Behinderte, Zivildiener, Soldaten)
€ 5,– Kinder von 6-9
frei: Kinder im Vorschulalter

Schulklassen, Kindergärten, Horte in Begleitung der Aufsichtsperson

haben am 8.11. ganztägig freien Eintritt.

Related Stories
Search Posts