Corona

„Ich habe mich für’s Kämpfen entschieden“

Barbara Schmidl ist Bäckerin aus Leidenschaft, Barbara Schmidl ist alleinerziehende Mutter. 2014, als sie in der gleichnamigen Bäckerei in Dürnstein das Ruder übernahm, stand der Betrieb knapp vor dem Aus. Das hat sich geändert. Ein persönliches Gespräch über Höhen und Tiefen, über Mut und darüber wie wichtig es ist den eigenen Weg zu gehen.

Lockdown: Mieter in Not – Räumungsklagen könnten sich verdoppeln

Das Sparbuch geplündert, das Konto überzogen, die finanziellen Reserven
dahin. Knapp ein Jahr nach dem ersten Lockdown steht vielen
Österreicher/Innen das Wasser bis zum sprichwörtlichen Hals. Das könnte
sich auch in einem deutlichen Anstieg der Räumungsklagen niederschlagen.

Corona: „Wie es den Kindern geht wird ausgeblendet“

Mehr als die Hälfte der österreichischen Kinder hat Depressionen, jeder sechste Jugendliche hat Selbstmordgedanken. Der Film „Lockdown – Kinderrechte“  schildert eindrucksvoll die Lage von Kindern und Jugendlichen in  der Corona-Pandemie. Psychologin Judith Raunig im Interview.

Noten ja, aber nur für Schüler: Wer nicht „spurt“ wird geklagt

GÖD* behüte uns. Lehrer tun es fast täglich, sie beurteilen ihre Schüler: Noten 1 bis 5. Wer den Spieß umdrehen will, der muss sich fürchten. Fürchten vor der geballten Macht und Finanzkraft der Lehrergewerkschafter. 

Eine fundierte Analyse zur Corona-Pandemie – mit Drive

„Als Ärzte wissen wir: Corona ist kein Killervirus, selbst wenn Medien den Eindruck erwecken, als wären die Vier Apokalyptischen Reiter auf der Westautobahn Richtung Wien unterwegs.“

Interview: “COVID ist eine Krankheit, kein Verbrechen”

Die Folgen des Dauer-Lockdowns sind den Menschen nicht mehr zumutbar, meint Primarius Dr. Rudolf Likar, Intensivkoordinator für Kärnten. Zur Beurteilung der Lage dürfe man sich nicht nur stur an die Inzidenz-Zahlen klammern. Kritik übt der Intensivmediziner auch an der überzogenen Berichterstattung in den Medien.