Die BabyExpo wird 20 und geht Richtung Öko-Event

Werbung

2001 wurde in Wien erstmals das Konzept einer groß angelegten Endkundenmesse mit internationaler Beteiligung für werdende und junge Eltern realisiert. Mit insgesamt etwas über 50 Ausstellern fand die erste BabyExpo in der Wiener Stadthalle statt.

Es kamen doppelt so viele Besucherinnen und Besucher wie erwartet, die Messe musste zwei Mal zwischenzeitlich gesperrt werden, um eine Überfüllung zu verhindern. In Medien war – in Anspielung auf den allmorgendlichen Stau auf Wiens Umfahrungsstraße – von der „Kinderwagen-Südosttangente“ die Rede.

In Folge wurde das Konzept erweitert und fand zahlreiche Nachahmer in ganz Europa, mittlerweile finden sich in fast allen Ländern Babymessen, die mehr oder weniger auf dem Konzept der BabyExpo aufbauen. Die Mischung aus hochwertigem Informationsangebot und Shopping-Erlebnis machen die Attraktivität für das Publikum aus, die hohe Beteiligung internationaler Firmen macht die BabyExpo zusätzlich zu einem der beliebtesten Branchentreffs, der Charme der Stadt Wien spielt hier natürlich ebenfalls seine Rolle.

2020 feiert die BabyExpo ihr 20-jähriges Jubiläum. Mittlerweile rund 250 nationale und internationale Aussteller präsentieren die neuesten Produkte und Informationen im Baby-Sektor. Von Schnuller, Babynahrung über Möbel und Mode bis zu Autositz und Kinderwagen – alle denkbaren Bereiche sind abgedeckt, einem informativen Shopping-Erlebnis mit vielen Messeangeboten steht nichts im Wege.

Auf Themen-Inseln präsentiert die BabyExpo Wissenswertes zu vielen Bereichen rund um unsere Kleinsten. Interaktive Information, Workshops und Vorträge bieten hochwertige Infos zu Themen wie Ernährung, Verkehrssicherheit oder Gesundheit.

 

Das tägliche Bühnenprogramm mit dem legendären Väter-Wickelwettbewerb und Preisen von Babyphones bis zu Kindersitzen bringt Unterhaltung für die ganze Familie. Gratis-Verkostung hochwertiger Babynahrung finden die kleinsten Besucherinnen und Besucher bei der BabyBar, in der Schwangeren- und Still-Lounge wartet ein Relax-Bereich mit Fachinformationen für werdende und frischgebackene Mütter.

BabyExpo goes Öko-Event

Als erste Messe ihrer Art setzt die BabyExpo Maßnahmen in Richtung „Öko-Event“, einem offiziellen Prädikat der Stadt Wien. Seit der letzten BabyExpo wurde – in Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Umweltberatung Wien – ein Katalog erarbeitet, der Maßnahmen seitens der Veranstaltung umfasst sowie Empfehlungen an Aussteller mit der Bitte, dieses engagierte Vorhaben zu unterstützen.

 

Der Maßnahmenkatalog ist abrufbar auf www.babyexpo.at, Beispiele für veranstalterseitige Maßnahmen sind:

Teppich: Keine Verlegung von Einwegteppichen in Gang- und Foyerbereichen, Einsatz von wiederverwendbaren Teppichfliesen in Programmbereichen. (Einweg-Messeteppiche sind bedenklicher Restmüll und als Neuprodukte hinsichtlich Schadstoff-Emission relevant).
Abfalltrennung: Bereitstellung von Infrastruktur und Personal für korrekte Trennung von Verpackungsmüll bei Auf- und Abbau.
Abfallvermeidung: Verzicht auf allgemeines „Goodie-Bag“ (seit 2015, jährliche Vermeidung von ca. 400kg an zurückgebliebenem Infomaterial und Verpackungen). Untersagen des wahllosen Flyerns in Foyer- und Eingangsbereich
Kulinarik: Nach Möglichkeit Verwendung von Mehrweggeschirr, Pfandsystem für Becher und Flaschen u.v.m.

Der Veranstalter hofft, hier auch eine Vorreiterrolle einnehmen zu können und so andere Veranstalter dazu zu motivieren, ebenfalls Maßnahmen in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu setzen.

Info zur Messe: www.babyexpo.at

Fotocredit: Christian Smutny Photography