Müsli-Ecken

Werbung

Die positiven Auswirkungen sind vielfältig:
Ballaststoffe wirken positiv auf die Darmfunktionen: Sie vergrößern das Stuhlvolumen, bewirken eine weiche Stuhlkonsistenz und verkürzen die Darmpassagezeit. Reichlicher Verzehr von Ballaststoffen in Verbindung mit genügend Flüssigkeit kann so eine Verstopfung verhindern.

Ballaststoffe wirken günstig auf den Blutzuckerspiegel. Insbesondere lösliche Ballaststoffe, wie z.B. Pektine in Äpfeln oder Quitten, verzögern die Magenentleerung und die Aufnahme von Einfachzuckern aus dem Dünndarm in das Blut.

Auch der Cholesterinspiegel kann durch ausreichende Zufuhr gesenkt werden. Ballaststoffe binden Gallensäuren und bewirken deren verstärkte Ausscheidung. Gallensäuren müssen vermehrt neu gebildet werden. Hierfür ist Cholesterin notwendig, das dadurch stärker „verbraucht“ wird und der Blutcholesterinspiegel sinkt.

Ballaststoffe senken außerdem das Erkrankungsrisiko für Dickdarmkrebs. Ballaststoffreiche Lebensmittel haben allgemein einen guten Sättigungseffekt. Sie müssen gut gekaut werden, man isst langsamer und merkt frühzeitig, wenn man satt ist. Das Sättigungsgefühl hält länger an, so dass weniger zwischendurch gegessen wird.

Außerdem leisten ballaststoffreiche Lebensmittel oft einen guten Beitrag zur Vitamin- und Mineralstoffversorgung.

Im Grunde genommnen ist es einfach, den Verzehr von Ballaststoffen zu steigern. Denn die guten Ballaststoffquellen sind „normale“ Lebensmittel wie Vollkorngetreide und -produkte, Kartoffeln, Gemüse, insbesondere Kohlarten und Hülsenfrüchte sowie Obst.

Müsli-Ecken

· 200 g Akazienhonig
· 250 g Beeren-Müsli
· 1/4 TL gemahlene Vanille
· 1/2 TL Zimtpulver
· 1 Prise Salz
· 50 g Vollkorn-Cornflakes
· 2 kleine Eier
1. Honig mit 65 ml Wasser vorsichtig erwärmen.
2. Müsli mit Vanille, Zimt und Salz in einer Schüssel vermengen. Cornflakes leicht zerdrücken und zugeben.
3. Eier trennen. Eigelb und Honigwasser zum Müsli geben und gut untermischen.
4. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.
5. Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse etwa 1 cm dick darauf streichen. Teig mit einem in kaltes Wasser getauchten Löffel glatt streichen.
Bei 165°C (Heißluft 150°C) im vorgeheizten Backofen etwa 25 bis 30 Minuten backen. Noch warm in Stücke schneiden.

Fotocredit: evrymmnt/Shutterstock.com

Related Stories
Search Posts