Fisolensalat

Werbung

Frische Fisolen dürfen nie roh gegessen werden! Sie enthalten den gesundheitsschädlichen Eiweißstoff Phasin – löst Erbrechen, Durchfall und schwere Magen-Darm-Beschwerden aus – kann tödlich sein! Durch Kochen wird dieser Stoff abgebaut.

Frische Fisolen sind schlecht haltbar. Ohne Kühlung bleiben sie nur wenige Stunden frisch. In ein feuchtes Tuch eingeschlagen können Fisolen im Gemüsefach des Kühlschranks jedoch ein bis zwei Tage gelagert werden.

Achten Sie beim Einkauf auf feste, frische Hülsen – Fisolen sollten hörbar knacken, wenn man sie knickt, die Bruchstelle soll grün und saftig sein. Meiden Sie schlaffe und farblose Stücke, ebenso faule oder braune Stellen an den Hülsen.

Nur kleine, wenig entwickelte Samen – zeichnen sich Samen auf der Hülse ab, sind Fisolen überlagert

Frische Fisolen sind eindeutig nährstoffreicher als grüne Bohnen in Dosen. Zu bedenken ist auch der hohe Salzgehalt in Dosengemüse! Relativ hoher Ballaststoffanteil zeigt sich förderlich für die Verdauung. Die enthaltenen Saponine, das sind sekundäre Pflanzenstoffe wirken krebsvorbeugend, cholesterinsenkend, antimikrobiell und entzündungshemmend.

Würziger Fisolensalat

· 200 g geschnittene, gekochte Fisolen
· 1 EL Olivenöl
· 2 EL Balsamicoessig
· 1 EL Wasser
· 1 EL Dijonsenf
· 2 EL gemahlene Nüsse
· Kräutersalz

1. Verrühren Sie Öl, Essig, Wasser und Senf.
2. Gießen Sie das Dressing über die angerichteten Fisolenstücke.
3. Salzen Sie je nach Geschmack.
4. Streuen Sie abschließend die gemahlenen Nüsse über den Salat.

TIPP: Passt gut zu gegrillten Fleischspeisen oder mit körnigem Brot als leichte Sommermahlzeit.

Fotocredit: Africa Studio/Shutterstock.com


Related Stories
Search Posts