Sommerferien sinnvoll verbringen

Werbung

smashing suns Kindertennis-Sommercamps  Spiel, Satz, Spaß!!!

In den Sommercamps von smashing suns können Kinder jeden Alters ihre Sommerferien sinnvoll  verbringen – mit Sport, der auch Spaß macht!

Es ist schon Mitte März und die wohlverdienten Sommerferien werden besonders von den Kleinsten bereits herbei gesehnt. Endlich halten keine Hausaufgaben und lästige Schulstunden mehr vom Toben im Freien ab.

Doch neun Wochen schulfrei können sich für abenteuerlustige und aufgeweckte Sprösslinge, die unterhalten und betreut werden wollen, ganz schön in die Länge ziehen – vor allem aber auch für die Eltern.

Die Tennisschule „smashing suns“ hat eine tolle Lösung dafür – sie bietet  in den Sommermonaten Tennis Camps im 13. oder 17. Wiener Gemeindebezirk, sowie am Attersee an.

Tennisspielen nach dem „Griffbandsystem“

Mit dem von „smashing suns“ entwickelten innovativen Griffbandsystem werden die Kinder je nach Können in Ihre Leistungsklassen eingeteilt: Hier können sie sich, ähnlich wie bei Judo oder Karate, durch die Bewältigung verschiedenster Fertigkeiten, von den gelben Juniors bis schlussendlich zu den weißen Professionals hocharbeiten. Auch die Sommer Camps sind nach dem Griffbandsystem in zwei Unterkategorien geteilt.

In den Motorikcamps lernen schon die Kleinsten (ab vier Jahren) in 14 Einheiten Motorikprogramm und 14 Einheiten Rahmenprogramm mit Betreuung den spielerischen Einstieg in die Ballsportarten – das Erlernen von Laufen, Werfen, Fangen vermittelt durch abwechslungsreiche Spiele, aber natürlich auch ein erstes Kennenlernen des Tennisschlägers findet hier statt.

Die Outdoor Kids Camps sind für bereits fortgeschrittenere Tennis Kids gedacht und bieten 14 Einheiten Tennis pro Woche, sowie 16 Einheiten Rahmenprogramm.Betreut werden die Kinder von Montag bis Donnerstag von 8.45 – 16 Uhr, am Freitag bis 13 Uhr.

Neben der individuellen Tennisschulung steht natürlich hauptsächlich Spiel und Spaß im Vordergrund. Andererseits wird aber auch auf gesunde Ernährung besonders großen Wert gelegt – mit anderen Worten: Die Kinder sind hier in den besten Händen!

Kosten
Eine Woche in den Sommer Camps der Tennisschule „smashing suns“ kostet – je nach Standort –   zwischen 175 und 245 Euro. In diesem Preis beinhaltet sind Trainer, Platzmiete, Betreuer, Bälle, Leihrackets, Silikonarmband bei der Einstufung, Mittagessen, Getränke, Jause und ein Wettbewerb mit abschließendem Power-Check am Ende der Woche. Nähere Informationen unter: www.smashingsuns.at

 

 

Über smashing suns Franchise GmbH
Die Tennisschule Mocker zählt zu den größten und erfolgreichsten Tennisschulen in Österreich. Das Unternehmen mit zwei Standorten im dreizehnten Wiener Gemeindebezirk wurde im Jahr 1990 gegründet. Insgesamt zehn geprüfte Trainer spielen mit 400 Kindern rund 14.000 Stunden Tennis pro Jahr. Das Besondere dabei ist der einheitliche Unterrichtsfaden für den Kindertennisbereich – das Griffbandsystem.

Dieses System dokumentiert ähnlich wie beim Judo  mittels Farblevels die jeweils individuelle Entwicklung und hilft Kindern und Eltern anhand verschiedenster Motorik und Spielübungen, ihre Leistungsfähgkeit beim Tennis richtig einzuschätzen. Ganz nach dem Motto „Ich bin ein smashing sun“ punkten die drei Partner Caroline Mocker, Dieter Mocker und Martin Florian auch mit ihrem attraktiven Tennisschul-Franchise-System „smashing suns“.

Damit soll eine europaweite Vernetzung von qualitativ hochwertigen Tennisschulen erreicht werden.

Weitere Informationen
smashing suns Franchise GmbH Caroline Mocker, Dieter Mocker, Martin Florian
Goldmarkplatz 1
A 1130 Wien
Tel./Fax: +43 1 877 70 11
office@smashingsuns.at www.smashingsuns.at

Related Stories
Search Posts