Spannende Städtetrips mit Kindern

Werbung

 

Damit der Aufenthalt auch ein Erfolg wird, sei folgendes Rezept angewendet: volles Mitspracherecht für die Kinder! Das heißt auch akzeptieren, dass der Nachwuchs einiges anders will als die Eltern selbst. Gibt man Kindern Zeit und Platz für ihre Interessen, kann man bald feststellen, dass sie selbst Neues und Interessantes in den Städten entdecken. Das macht das Ganze für alle Beteiligten viel spannender und entspannter. Einfach treiben lassen statt straffer Besichtigungstouren …

Paris – nicht nur die Stadt der Liebe

Paris gehört zu den größten Metropolen Europas und ist auch für Kinder eine faszinierende Stadt. Ob Eiffelturm, Notre Dame, Sacré Coeur, Invalidendom oder Bastille – all diese Pariser Sehenswürdigkeiten haben ihre eigene Geschichte und ihren eigenen Charme. Eine Fahrt mit der Metro, ein Spaziergang auf der Champs-Élysées oder auch die Ersteigung des Triumphbogens mit dem herrlichen Rundumblick auf das bunte Treiben in den Straßen wird den Kids viel Spaß machen.

Auch der Louvre ist einen Besuch wert, am besten morgens, wenn der Nachwuchs in Ruhe die Skulpturen in der lichtdurchfluteten Aile Richelieu und die prachtvollen Appartements Napoleons III bewundern oder auch einen Blick auf die Mona Lisa werfen kann. Zum Austoben geht’s anschließend in den Jardin des Tuileries. Ein absolutes Muss ist die „Cité des Sciences et de l’Industrie de la Villette“, eine Stadt in der Stadt: Ein überdimensionaler Ameisenhaufen, Wasserspiele, Flugsimulationen und die Erkundung der menschlichen Sinne können eine Familie mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Daneben befindet sich die Géode, ein kugelförmiger Kinosaal mit 180°-Projektion. Zwischen ausgestopften Tieren, Skeletten von Walen und Mammuts, Dinosauriern und Primaten kann man im Muséum d’Histoire Naturelle du Jardin des Plantes spazieren. Am Abend hinterlässt der glitzernde Eiffelturm oder auch die Kirche Sacré Coeur hoch über den Dächern von Paris einen bleibenden Eindruck. In der Nähe, am Place du Tertre, porträtieren und karikieren Straßenkünstler aus der ganzen Welt die Besucher. Nicht versäumen sollte man das nur 30 Kilometer von Paris entfernte, mit Bus oder Bahn leicht zu erreichende Disneyland Paris. Die Kinder werden von Micky Maus und ihren Freunden begeistert sein.

Neben besonders spektakulären Attraktionen zieht Tag für Tag die Disney Parade mit den beliebtesten Comicfiguren durch den Park. Für einen längeren Aufenthalt stehen zahlreichen Hotels zur Verfügung, für das leibliche Wohl sorgt eine ganze Reihe nicht ganz billiger Restaurants.

Infos unter http://de.parisinfo.com www.disneylandparis.com

Barcelona – Gaudí am Meer

Die wunderbare Stadt Barcelona bietet einiges für Familien und hinterlässt bei Jung und Alt unvergessliche Eindrücke. In Barcelona selbst sind die UBahn- und Bus-Netze sehr gut ausgebaut. Fast alle Sehenswürdigkeiten liegen nur wenige Gehminuten von einer Station entfernt: so etwa das Museu Marítim, in dem die Geschichte der Seefahrt erklärt wird. Beeindruckend ist vor allem der Nachbau einer 60 Meter langen Galeere. Das Aquarium von Barcelona liegt im Port Vell und beherbergt 11.000 Meerestiere von 450 unterschiedlichen Arten. Der 80 Meter lange, in Europa einzigartige Tunnel durch das Haifischbecken sorgt nicht nur bei den Kindern für Nervenkitzel …

Im Wachsfigurenkabinett zeigen sich 360 bekannte Persönlichkeiten und bei Sonnenschein sorgt das Segeln vor dem Hafen Barcelonas sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für bleibende Erinnerungen. Vom Stadtzentrum aus lässt sich mit einer Standseilbahn bequem der berühmte Berg Montjuïc erreichen. Dort genießt man eine tolle Aussicht und kann sich in den Parks die Zeit vertreiben. Wenn es dunkel wird, faszinieren die Wasserspiele des futuristischen Brunnens Font Magica. Der Tiergarten Parc Zoologic mit Schutzgräben statt Zäunen wurde lange vom seltenen Albino-Gorilla Copito de nieve (Schneeflocke) bewohnt, dessen Nachkommen heute noch im Zoo leben. Für außergewöhnliche Unterhaltung sorgt die tägliche Delfinshow.

Auch die Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Tibidabo – des Berges, der die ganze Stadt beherrscht – ist ein Vergnügen. Oben befindet sich der älteste Vergnügungspark Spaniens mit vielen modernen Attraktionen. DasAutomatenmuseum sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Ein Tipp für jeden Fußballbegeisterten: der Besuch im Museum des F.C. Barcelona. Hier wirft man unter anderem einen Blick in Europas größtes Fußballstadion! Infos unter www.aquariumbcn.com www.zoobarcelona.com

Kopenhagen – ideal für Kinder

In Kopenhagen gehören Kinder einfach zum Stadtbild, die Stadt eignet sich daher besonders für einen Besuch mit der ganzen Familie. Bei einer Sightseeingbus-Tour bekommt man gleich zu Beginn einen Eindruck – und den Kleinen macht es Riesenspaß, im Doppeldecker zu fahren. Auch eine Fahrt mit den Ausflugsbooten durch die Kanäle ist empfehlenswert. Viele Museen und Ausstellungen hier punkten mit vielfältigen Aktivitäten für die Kleinen, z. B. das Experimentarium – ein wahres Eldorado für neugierige Kinder. Viel Interessantes und Kurioses sieht man auch im Guinness World of Records Museum und in Louis Tussaud’s Wax Museum. Ein absolutes Muss ist der Bummel durch die Fußgängerzone „Strøget“ – Straßenkünstler und Musikanten sorgen dort für Unterhaltung.

Das Studentenviertel Nyhavn lädt zu einer kleinen Ruhepause bei einem großen Eis ein. Viel mehr als nur ein Vergnügungspark ist der Kopenhagener Tivoli – die grüne Lunge Kopenhagens. Hauptattraktion ist „Rutschebahnen”, die älteste noch fahrende Holzachterbahn der Welt! Auch der Vergnügungspark Bakken mit seinen vielen Karussells bietet Vergnügen und Spaß für die ganze Familie. Ein Besuch lässt sich gut mit einem Ausflug in den „Dyrehaven“ kombinieren. Hier lohnt besonders eine Kutschfahrt! Und wer auf den Spuren der königlichen Tradition wandeln möchte, findet im Stadtgebiet von Kopenhagen gleich vier Schlösser. Eines davon – das märchenhafte Schloss Rosenborg – beherbergt die wertvollen Kronjuwelen. Infos unter www.visitcopenhagen.dk

 

London – faszinierend britisch

Die Millionenstadt hat einiges zu bieten: Stadtrundfahrten mit den weltberühmten Doppeldeckerbussen, einen Besuch bei Madame Tussauds und vieles mehr. Beim Wachsfigurenkabinett sollte man unbedingt vorab online Tickets bestellen. Ein heißer Tipp ist auch das Science Museum mit seinem Kinderprogramm: Hier gibt es laufend spannende Ausstellungen, Filme in einem IMAX-Theater und sogar einen Flugsimulator zu bestaunen. Gleich ums Eck befindet sich das Natural History Museum – speziell für Dinosaurier- Fans spannend! Interessant für die Kids erweist sich auch das Design Museum, in dem ein Stockwerk alleine Computern gewidmet ist: Hier können die klassischen Computerspiele nach Herzenslust ausprobiert werden. Die alten Gemäuer und gruseligen Geschichten des Tower of London haben schon immer einen besonderen Reiz ausgeübt.

Auch hier vorab unbedingt online Tickets bestellen. Der Londoner Zoo befindet sich im Regent’s Park und wurde 1828 eröffnet. In der spektakulären Moonlight World sind nachtaktive Tiere unter eigens dafür hergestellten nächtlichen Bedingungen zu bewundern. Wer es lieber klein und fein mag, der sollte den Batter Sea Children’s Zoo Londonoder auch das London Aquarium besuchen. Für zwischendurch empfiehlt sich ein Picknick im Hyde Park oder ein Besuch in China Town. Wer es typisch englisch liebt: Im Regent’s Park gibt es ein Open Air Theater mit speziellen Kinderstücken. Picknick und Decke mitnehmen! Spaß für die ganze Familie bietet auch das Legoland in Windsor. Der riesige Spielplatz aus Legosteinen macht den Tagesausflug zum echten Erlebnis. Infos unter www.visitlondon.com

Prag – spiegelnde Stadt an der Moldau

Gerade Prag ist mit seinem einzigartigen Stadtbild und der verkehrsgünstigen Lage zu einem der attraktivsten Ziele in Mitteleuropa geworden – Kulturreisende und Jungverliebte wissen das längst. Auch Kindern wird einiges in dieser Stadt gefallen. Das historische Spiegellabyrinth auf dem Petfiín Berg – mit dem Fernsehturm, der ein wenig wie der Eiffelturm aussieht – kann sowohl Kinder als auf Erwachsene unterhalten. Ponyreiten wird manchmal für die kleineren Kinder angeboten, das Observatorium wird ältere Kinder interessieren.

Um zum Gipfel zu gelangen, nimmt man die Seilbahn, die in der Újezd Straße startet. Einen netten Zeitvertreib bringt eine Bootsfahrt auf der Moldau oder eine Fahrt mit dem Boot zum Prager Zoo. Beim Besuch der Prager Burg – dem Wahrzeichen Prags – sollte man unbedingt im Spielzeugmuseum vorbeischauen. In Prag bieten einige Parks genug Platz, um die Kids jederzeit spielen und herumtollen zu lassen. Infos unter www.prag.cz Diese Liste lässt sich beliebig weiterführen: Lissabon, Budapest, Amsterdam, Rom – um nur einige zu nennen – sind alles einzigartige Städte, die Kindern und ihren Eltern viele interessante und schöne Stunden schenken können.

Susanne Forsthuber

Related Stories
Werbung

Search Posts