Blechkartoffeln

Werbung

Neben einer Reihe von Mineralstoffen wie Kalzium, Eisen, Magnesium lässt er mit einem hohen Gehalt an Vitamin C aufhorchen. Salzen Sie nur wenig, damit das reichlich enthaltene Kalium seine entwässernde und entschlackende Wirkung voll entfalten kann. Ein einziger Erdapfel hat bereits soviel Kalium wie ca. 100 l Mineralwasser!

Ein altes Hausmittel ist der rohe Erdäpfelsaft, der sich bei Magen- und Darmerkrankungen günstig auswirkt. Verwenden Sie ihn aber nur in kleiner Menge und nicht bei Kindern, da er auch das giftige Solanin enthält.

In der Küche ist die Kartoffel so vielfältig wie kaum etwas anderes. Ob Suppe, Strudel, Knödel, gewuzelte Nudeln, Pizza, gefüllt, gebacken, gedämpft – die tolle Knolle ist nicht nur eines der preiswertesten, sondern auch eines der wertvollsten Nahrungsmitteln.

Blechkartoffeln

1. Rohe, ungeschälte Kartoffeln gut waschen.
2. In Form schneiden: Chips – 1cm dicke Scheiben; Wedges – vierteln; Ballons – der Länge nach halbieren
3. Ev. mit Salz und/oder Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Paprika etc. besträuen.
4. Auf Backpapier bei 180 °C ca. 20 min backen. Sofort servieren.

TIPP: Ist bei Kindern als Fingerfood gern gesehen und ersetzt auch mal die Pommes frites.

Fotocredit: FotoFreshka/Shutterstock.com


Related Stories
Search Posts