Kindermilch Sonnenvitamine im Winter

Werbung

Kindermilch: Sonnenvitamine im Winter

Mit Kleinkinder gesund durch die kalte Jahreszeit

Werden die Tage dunkler, verfinstert sich mitunter auch unser Gemüt. Und damit nicht genug: Meist ist auch unsere Gesundheit in der lichtlosen Jahreszeit anfälliger. Bei unseren Kindern ist das nur bedingt anders. Die Knirpse erhalten sich zwar ihr sonniges Gemüt, an ihrem Körper geht der Sonnenmangel jedoch nicht spurlos vorbei. Denn gerade Kleinkinder haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin D, also jenem Vitamin, welches für einen gesunden Knochenaufbau und die Entwicklung der Zähne maßgeblich ist. Dieses Power-Vitamin kann vom Körper jedoch nur in geringen Mengen selbst gebildet werden. Auch über herkömmliche Lebensmittel wird nur ein Bruchteil aufgenommen. Der Hauptlieferant für Vitamin D ist die UVB-Strahlung der Sonne. Sie sorgt für bis zu 90 Prozent dafür, dass der Körper mit dem Powerstoff versorgt ist.

In der lichtarmen Jahreszeit ist ein Mangel an diesem Wachstums- Vitamin daher keine Seltenheit. Übrigens: Experten haben überdies herausgefunden, dass selbst im Sommer immer mehr Kinder unter einem Vitamin-D-Mangel leiden. Geschuldet ist dies der Tatsache, dass Cremes mit hohen Lichtschutzfaktoren keine UVBStrahlung durchlassen. Für den Schutz der Haut ist das richtig und wichtig, für die Vitamin-Versorgung des Kindes jedoch problematisch. Umso erhellender trifft viele Eltern die gute Nachricht, dass es eine spezielle Kindermilch gibt, die mit Vitamin-D angereichert ist, wie die HiPP Combiotik Kindermilch. Diese gleicht den Vitamin-D Mangel aus und unterstützt auch durch weitere notwendige Nährstoffe und Vitamine das gesunde Wachstum der Kleinen. Und für sensible Kinderbäuchlein gibt es von HiPP jetzt auch ganz neu eine lactose-freie Variante. So sind die Kleinen jederzeit gut versorgt und trübe Tage können ihnen nichts anhaben.

Advertorial

Related Stories
Werbung

Search Posts