Mother’s Only: Auszeit vom Alltag

„In den Kindercafés und Kursen habe ich mich nie richtig wohlgefühlt“, erzählt Julia Zeman, Mutter und Unternehmerin. Deshalb hat sie den Mother’s Only Club gegründet, in dem Mütter gemeinsam mit ihren Kindern eine Auszeit vom stressigen Alltag nehmen können.

Werbung

„Orte für Mütter mit Kindern orientieren sich überwiegend an den Bedürfnissen der Kleinen. Meist wird dort der Kaffee genauso kalt wie zu Hause und ich bin erst zu nichts gekommen. Das muss auch anders gehen“, erklärt Julia Zeman, warum sie sich in den Kindercafés und Kursen nie so richtig wohl gefühlt hat.

Auf der Suche nach Alternativen kam ihr die Idee zu einem exklusiven Klub für Mütter mit Kind, wo sich Erstere one schlechtes Gewissen mal den eigenen Bedürfnissen widmen und Kraft für den Alltag tanken kann. „Ich wollte ein zweites Wohnzimmer schaffen, nur mit mehr Ansprache und Zeit für sich selbst“, erklärt die Gründerin von Mother’s Only. Der Klub soll vor allem Müttern mit kleinen Kindern einen Ort der Gemeinschaft und Zeit für Selbstfürsorge geben.

Neben gutem Kaffee und dem eigens abgefüllten MOSecco gibt es Platz zum Arbeiten, Relaxen, Networken und Verschnaufen. Zahlreiche Beauty-Treatments, ein Training am VAHA Spiegel und das alles mit Kinderbetreuung. Das Mothers Only schafft Freiräume und Perspektiven, von denen viele zuvor geträumt haben.

Im MO – so das Kürzel für den Mother’s Only Club – kann die Kinderbetreuung für Kids zwischen 0 und 4 Jahren zweimal pro Woche für jeweils 2 Stunden in Anspruch genommen werden. Alle Einrichtungen befinden sich auf einer Ebene. So kann die Mutter – während sie sich ein wenig Zeit für sich selbst gönnt – jederzeit Kontakt zu dem Kind haben und die Kinder fühlen sich nicht alleine.

Zeit zum Batterien aufladen

Auf der selben Ebene gibt es auch einen Beauty Bereich, indem ohne schlechtes Gewissen Zeit sein soll für Selbstfürsorge. „Alle Mamas sollten die Chance bekommen, gerade im herausfordernden Alltag mit Kind, Job, Haushalt etc. ihre Batterien wieder aufzuladen und durchzuatmen“, so Julia.
„Der Fokus liegt darauf, Mütter glücklich zu machen. Ich will Frauen dabei unterstützen, kein schlechtes Gewissen mehr haben zu müssen, wenn sie etwas für sich selbst tun. Und ich will, dass sie dabei Zeit sparen. Ohne aufwändige Organisation der Kinderbetreuung. Meist dauert dann so ein Manikür Termin schon 3 Stunden, wenn man alles rundherum organisieren muss.“

Die MO Membership beinhaltet:

Zwei 2stündige Zeit-Slots pro Woche – einfach online buchbar – mit folgenden Leistungen:

  • Fürsorgliche Kinderbetreuung
  • Freie Nutzung des Fitness-Bereiches (Vaha Spiegel, Yoga Space)
  • Freie Nutzung des Networking / Relax-Bereiches
  • Freie Nutzung der Co-Working Spaces (WLAN)
  • Tablets für Mutter und Kinder zur freien Entnahme
  • Gratis MOkka und Gratis MOsecco bei jedem Besuch

Zusätzlich werden den Clubmitgliedern Produkte und Dienstleistungen in den unterschiedlichsten Bereichen angeboten (zum Beispiel Face Fresh-up, Maniküre, Pediküre, Babymassage, Logopädie-Beratung), deren Nutzung nicht durch die Mitgliedschaft abgedeckt ist und daher kostenpflichtig sind.

Mothers Only eröffnet im Mai 2022 im 3. Wiener Gemeindebezirk. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10-18 Uhr. Die Kosten für eine Mitgliedschaft und weitere Infos gibt es hier: www.mothers-only.at.

Bild: Sujet – pixabay – Peggy und Marco Lachmann-Anke

Related Stories
Werbung

Search Posts

Über die Gründerin Julia Zeman

Die Unternehmerin hinter MO ist Julia Zeman (geboren 1985), eine leidenschaftliche Unternehmerin und Mutter, die durch ihre eigenen Erfahrungen, durch unzählige Gespräche mit anderen Frauen und Müttern sowie durch Vorbilder aus Deutschland und den USA ermutigt wurde, ihr unternehmerisches Vorhaben MO auch in die Realität umzusetzen.

Von 2005 bis 2014 war Julia Zeman für die Airport Service Holding am Flughafen Wien tätig, wo sie als Supervisorin Check-In, Schulungsleiterin Check-In, Mitarbeiterin in den Bereichen Buchhaltung und Immobilienverwaltung und Assistentin der Geschäftsleitung vor allem ein Gefühl für Menschen und deren Bedürfnisse sowie umfangreiche praktisch wirtschaftliche Erfahrung sammeln konnte.

Von 2014 bis 2021 war Julia Zeman in der Medien- und Agenturbranche (Heute, Die Presse, Opinion Leaders Network) tätig, wo sie intensive Marketing- und Verkaufskenntnisse erwarb und sich ein großes Netzwerk aufbauen konnte.

Bild: beigestellt