Polenta-Parmesan-Ecken

Werbung

Kaum zu glauben, aber wahr: In unserer zivilisierten Welt haben wir uns einen Brauch erhalten, den schon unsere Ahnen in grauer Vorzeit praktiziert haben: ein Feuer zu entfachen, ein Stück rohes Fleisch auf einen Rost zu legen und über die Glut zu halten. Grillen nennt man das heutzutage und es ist eines der beliebtesten Freizeitvergnügen im Sommer.

Polenta-Parmesan-Ecken

Ohne Beigabe ist Polenta meistens nicht besonders aufregend, um es vorsichtig auszudrücken. Jedoch mit Parmesan und frischen Kräutern, Pinienkernen und schwarzen Oliven wird daraus etwas ganz anderes. Durch das Grillen entsteht ein besonderer Geschmack und macht sie schön knusprig. Für Kinder sind sie auch begehrtes Finger Food.

185 g Polenta
30 g Pinienkerne, geröstet
8 schwarze Oliven
750 ml Wasser
30 g geriebener Parmesankäse
3 EL gehackter Basilikum
2 EL gehackte Petersilie
2 EL ÖL
Salz, Pfeffer

Polenta ins kochende Wasser einrühren und weiterkochen und rühren bis die Polenta dick ist und sich vom Topf löst. Die restlichen Zutaten unterrühren und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse ca. 2,5 cm auf ein mit Papier ausgelegtes Blech streichen, 10 Minuten abkühlen lassen und danach in dreieckige Stücke schneiden. Die einzelnen Stücke mit Olivenöl bestreichen und 5-10 Minuten auf dem heißen Grill garen bis die Ecken knusprig sind.

Foto: Sergey Fatin – shutterstock.com

Related Stories
Search Posts