Warum bin I so schiach …

… so oder so ähnlich mag Poldi, der sechzehnjährige Schüler aus Wien noch vor einem Jahr gedacht haben. Frustriert ob des ständigen Mobbings wollte er mit Ende der Schulpflicht alles hinhauen und das Gymnasium beenden. Bis …

Werbung

“Ich hab‘ wirklich den Tunnelblick gehabt. Keine Perspektive, keinen Plan. Mich hat so deprimiert, dass ich immer nur der Schiache war. Es stimmt eh, ich bin kein fescher Kerl. Aber ich bin ein Unikat! Und jetzt freut mich das Leben wieder.”

Leopold H., aka Poldi V. aus Wien-Favoriten, ist sechzehn Jahre alt und war noch vor einem Jahr ein ziemlich frustrierter Teenager. Dann haben ihn seine Eltern zum sogenannten Eye-Opener Programm überredet. Poldis Familie ist deshalb dem Global Natives Club (1) beigetreten, einem, vor 13 Jahren gegründetem, internationalen Familiennetzwerk. Dort können Jugendliche das „Grätzel im eigenen Kopf auf weltweit“ schalten.

 

5 Wochen im schottischen Hochland

Poldi wollte mit Ende der Schulpflicht aus dem Gymnasium aussteigen. „Das ständige Mobbing hat mich fertig gemacht.“ Das Augenöffner-Programm bescherte ihm Gesprächspartner in der Schweiz, Portugal, Neuseeland, Brasilien und Grönland. Dabei wurde sein Englisch deutlich besser, die Themenvielfalt eröffnete ihm ein neues Weltbild, sein Selbstvertrauen stieg. Im Sommer war er dann fünf Wochen im schottischen Hochland. Fünf Wochen ohne Social Media und Menschen, die noch nie im Leben ein Selfie gemacht haben. Danach hatte Poldi einen Plan.

 

Die Schiachn in Geschichte und Literatur

Er beschloss, das Schiachsein in der Literatur zum Thema seiner VWA (2) zu machen. Von der Antike bis in die Neuzeit, mit Texten aus allen Kontinenten – es soll ein umfassender Überblick über interessante Gestalten in Legenden, Geschichten und Romanen aus aller Welt werden.

Das Thema bewegt alle Generationen und hat bereits zigtausende Konversationen in der Global Natives Community ausgelöst. „Die Botschaft“, sagt Poldi, „ist immer: Die Welt braucht auch schiache Vorbilder. Und wie cool wäre es, wenn die Filmindustrie mehr auf Menschen setzen würde, die nicht so schön sind! Die Nachfrage ist ganz sicher da.“

„Jeder denkt immer nur an Quasimodo oder an die große Nase von Cyrano De Bergerac! Aber …“

Weiterlesen? Den gesamten Blog zu Poldis Geschichte finden Sie hier: https://www.globalnatives.org/der-blog

 

Anmerkungen:

1. Über den Global Natives Club:
Der Global Natives Club ist eine internationale Familien-Plattform für den unkomplizierten Austausch von Wissen und Können, Sprachferien und Familienurlauben, Jobs und Auslandsaufenthalten. Ihre Familienpartnerschaften machen möglich, was sonst mit erheblichen Kosten und bürokratischem Aufwand verbunden wäre. GlobalNatives.Org ist eine Community Interest Organisation mit Sitz in London.

2. VWA = Die vorwissenschaftliche Arbeit (VWA, bisweilen auch VwA) ist die erste Säule der Matura in Österreich. Sie besteht aus einer auf vorwissenschaftlichem Niveau zu erstellenden schriftlichen Arbeit über ein Thema einschließlich deren Präsentation und Diskussion. Die VWA für alle Schüler und Schülerinnen einer allgemeinbildenden höheren Schule (AHS) verpflichtend. – Quelle: wikipedia

Bild: Sujet/pixabay_stocksnap