Zwetschkenkuchen mit Nussfülle

Werbung

Zutaten

· 50 dag Mehl
· ¼ l Milch
· 1 Päckchen Trockengerm
· 1 Ei
· 20 dag Zucker
· 10 dag Butter
· abgeriebene Schale einer Zitrone
· 25 dag gemahlene Haselnüsse
· 7 dag Brösel
· 4 Eiweiß
· 1 EL Zitronensaft
· 1,5 kg Zwetschken
· etwas Zimt und Hagelzucker

Zubereitung

1. Butter mit Ei und der Hälfte des Zuckers gut verrühren, Mehl mit Trockenhefe, Milch, Zitronenschale untermischen. Den Teig gut verkneten und ca. 30 Minuten gehen lassen.

2. Währenddessen Eiweiß mit Zitronensaft zu festem Schnee schlagen und restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Dann vorsichtig die Nüsse und Brösel unterheben.

3. Den Teig auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech ausrollen und die Nussmasse darauf verteilen. Die halbierten Zwetschken dicht auf die Masse schlichten.

4. Im Backrohr bei 200 °C ca. 30-40 min backen. Noch heiß mit Zimt und Hagelzucker bestreuen.

Zwetschken – die natürliche Verdauungshilfe

Die süßen blauen Früchte sind nicht nur reich an den Vitaminen A, B, und C, sowie Calcium, Eisen und Kalium, sie helfen auch der Verdauung auf die Sprünge.

Der weißliche Belag, der oft auf diesen Früchten zu finden ist, stellt einen natürlichen Austrocknungsschutz dar, der erst kurz vor dem Verzehr abgewischt werden sollte.

Gute Qualität können Sie an der Farbe erkennen. Eine rote oder rötliche Schale bedeutet eine zu frühe Ernte. Die frische Frucht erkennt man an der prallen, festen Haut.

Foto: Aksana Yasiuchenia – shutterstock.com

Related Stories
Werbung

Search Posts