Werbung

Erzähl mir was vom Tod!

Nimmt Opa seine Brille in den Himmel mit? Kommt mein Hund nächstes Jahr wieder? Wenn es um den Tod geht, stoßen Kinder oft auf eine Mauer aus Unsicherheit und Schweigen. Dabei ist Reden der erste Schritt zum angstfreien Umgang mit einem Thema, das unser Leben begleitet – von klein auf!

Legasthenie: Wenn das p zum b wird

Max hasst die Schule und Deutsch sowieso. Beim Schreiben kugeln die Buchstaben wild durcheinander, was bei den anderen Kindern immer wieder für Heiterkeit sorgt.

Mutter, Vater, Kinder – das war einmal …

Resopal-Tisch, Dampfradio, VW-Käfer. Mutti wartet hinter dem Herd auf Vati, der Pfeife rauchend die letzten Stufen zu seinem Familienhäuschentraum erklimmt. Der kleine Peter spielt Lokomotivführer, während die 5-jährige Helga sich auf ihr „Leben als Puppenmutti“ einstimmt.

Sorgenfreier Spaß mit Social Media

Facebook, Instagram & Co. – wie sehr nehmen soziale Netzwerke Einfluss auf Ihr Kind?

Lockdown: Mieter in Not – Räumungsklagen könnten sich verdoppeln

Das Sparbuch geplündert, das Konto überzogen, die finanziellen Reserven
dahin. Knapp ein Jahr nach dem ersten Lockdown steht vielen
Österreicher/Innen das Wasser bis zum sprichwörtlichen Hals. Das könnte
sich auch in einem deutlichen Anstieg der Räumungsklagen niederschlagen.

Corona Distance Learning: „Wo ist mein Sternchen“

Eltern, die zu tanzen beginnen, wenn ihre Kinder wieder zur Schule gehen, fand ich in der Vergangenheit peinlich. Der Corona Lock-Down hat mich eines Besseren belehrt. Doch diesmal haben sogar die Kinder mitgetanzt.

Eine fundierte Analyse zur Corona-Pandemie – mit Drive

„Als Ärzte wissen wir: Corona ist kein Killervirus, selbst wenn Medien den Eindruck erwecken, als wären die Vier Apokalyptischen Reiter auf der Westautobahn Richtung Wien unterwegs.“

Interview: “COVID ist eine Krankheit, kein Verbrechen”

Die Folgen des Dauer-Lockdowns sind den Menschen nicht mehr zumutbar, meint Primarius Dr. Rudolf Likar, Intensivkoordinator für Kärnten. Zur Beurteilung der Lage dürfe man sich nicht nur stur an die Inzidenz-Zahlen klammern. Kritik übt der Intensivmediziner auch an der überzogenen Berichterstattung in den Medien.  

Früherkennung von Sprachentwicklungsstörungen

Eltern sind die Experten, wenn es um die Bedürfnisse und Fähigkeiten ihrer Kinder geht. Durch eine starke Bindung und viel gemeinsame Zeit kennen sie einander sehr gut.